Zum Inhalt springen

Stell dir vor,

du ziehst dir Windows Vista auf deine Dose und die Hälfte deiner Progs läuft nicht mehr, weil diese von Microsoft nicht zertifiziert wurden. Na super, genau deshalb braucht man ja auch ein neues Betriebssystem, nicht wahr? Neben Firefox, Adobe und Skype, was ja schonmal ein Hammer ist, kann ich in der von Microsoft veröffentlichen Liste keine Steinberg-Software finden, keine Macromedia-Software (klar, adobe), kein iTunes und von Games ganz zu schweigen.

Na das nenn ich mal progressive Weiterentwicklung einer Software!

10 Kommentare

  1. Fin24. Februar 2007 at 12:02

    Nja, soweit ich das mitgekriegt habe sind das nur die Programme, von denen M$ garantieren kann, dass sie funktionieren. (Eben indem sie angeschaut und zertifiziert wurden)

    Wer sich keine Zertifizierung leisten kann, wird selbst für kompatiblität sorgen müssen – es ist aber nicht ausgeschlossen, dass nicht-zertifizierte programme genauso gut laufen.

    (= meine vorstellung, wie es rennt. just 2 cents, no guarantee and so on)

    —ph

  2. bosch24. Februar 2007 at 12:04

    Ist doch alles halb so wild. Bei einem Betriebssystem, das ca. 500 MB Arbeitsspeicher benötigt, ist eh kaum noch Platz für soetwas unbedeutendes wie Programme.

  3. […] Das dürfte sich ziemlich relativieren, wenn es stimmt was drüben bei den Kraftfuttermischern steht: “…du ziehst dir Windows Vista auf deine Dose und die Hälfte deiner Progs läuft nicht mehr, weil diese von Microsoft nicht zertifiziert wurden.” […]

  4. inge_immergruen24. Februar 2007 at 14:58

    aha. einfach ma abwarten, bei den neuen macs hat zum anfang ooch allet erst nich jefunzt.

  5. Martin24. Februar 2007 at 18:04

    Nicht zertifiziert heisst ja nicht, dass es nicht läuft! Bei mir läuft z.B. Firefox unter Vista Business ohne Probleme und das auch schon mit der Beta 2.

    Aber 600MB Ram Verbrauch ohne ein einziges Programm offen, ist schon übel.

  6. Saint24. Februar 2007 at 21:04

    In der Tat gab es auch unter XP schon Progs, die nicht zertiefiziert waren und dennoch gelaufen sind. Aber: Wenn man von schon vornerein in der Liste keine Steinberg-Software – die ich elementar wichtig finde – findet oder die komplette Adobe-Reihe aussen vor bleibt, ist das mehr als ominös!

    @bosch: muharharhar. Da hast du absolut Recht.
    „Auf meinem Rechner ist nur das OS“ :)

    Ich für meinen Teil klemme mir das erstmal gründlich. Erstmal läuft meine Dose, die ich ohnehin fast nie nutze auch mit einem Gig-Ram gut und zum anderen warte ich erstmal ab, was andere Leute berichten, die komplett umsteigen und dann eben diese Progs nutzen wollen…

  7. Thomas25. Februar 2007 at 15:17

    Gibt es denn einen trifftigen Grund warum man Vista seinem Rechenknecht antun sollte?
    Xp läuft doch leidlich gut und verträgt sich mit der gesamten, aktuellen Softwareindustrie, also warum dieser Masochismus? *kopfkratz*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.