Zum Inhalt springen

Sunday Soundtrack: Beatmayer – Diggin For Dope

Auf Mururoar heißt es dazu: „Unser heutiges mu:sick release genießt ihr am besten bei einer Kaminsession mit Kopfhörern auf den Lauschern, oder eben auf’m Sofa.. in der muckelig warmen Butze! DJ Beatmeyer is digging for dope in downtempo Sphären der Genres Trip Hop, Dopebeats, Hip Hop und Electronic Musik. Zusammengezaubert in einer spontanen Session mit zwei Tellern und einem Kampfmixer, ebenso wurde in bester Manier auf digitale Hilfsmittel verzichtet“. Mir ist ja immer egal, wie ein Mix gemacht wird und ich hab den hier noch nicht durch, aber die Playlist ist ein absoluter Hammer und die ersten beiden Übergänge sind gut. Wenn ich kiffen würde, würde ich mir jetzt einen rollen und den Sonntag Sonntag sein lassen. Ganz großes Dope-Beats-Klassiker-Kino!

Tracklist:
01. The Jung Collective – Quarks In The Schizosphere
02. Kruder & Dorfmeister- High Noon
03. Lionrock – Straight At Yer Head (Remix)
04. Nightmare of Max – Hacienda
05. Dead Elvis – Opium Shuffle (Skunk Mix)
06. DJ Food – Respect Is Due
07. Jungle Brothers (feat. Black Eyed Peas & Sense Live) – Down With The J- Beez
08. Apollo 440 – Altamont Super- Hightway Revisited
09. Mains Ignition – Swedish Girls
10. Die Fantastischen Vier – Tag am Meer
11. The Jung Collective – Flamingo Down
12. Le Peuple de L´herbe – Sesual Attraction
13. Jamiroquai – Virtual Incenity
14. Leftfield – Original
15. Deadly Wiz Da Disko – Keep This in Mind
16. DJ Spooky – Synchronic Disjecta
17. Andy Shmith And Scott Hendy – We´re Through
18. Leuroj – Requiem
19. Phoneheads (feat. Klement) – Second Sight (Version)

Ein Kommentar

  1. Bodicker6. Februar 2012 at 10:11

    Uuuh weee! Vielen Dank für den Support! Hoffe der Mix bescherte einen angenehm relaxten Klangteppich ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.