Zum Inhalt springen

Schlagwort: Condoms

Hersteller ruft Kondome zurück – einzelne Kondome könnten beschädigt sein

(Foto: Bru-nO)

Breaking News pünktlich zum Wochenende: Kondome der Marken Billy Boy und Fromms werden aktuell zurückgerufen, weil sie undicht sein könnten. Dankt mir in zehn Monaten.

Was ist passiert?
Bei diesen Produkten kann es trotz sorgfältigster Herstellungs- und Prüfprozesse zu mechanischen Beschädigungen einzelner Kondome gekommen sein. Dies kann zu einer Beeinträchtigung der Schutzwirkung führen. Die Produkte dürfen daher nicht verwendet werden. Es besteht kein unmittelbares Risiko für die Sicherheit oder Gesundheit der Verbraucher.

Die in Frage kommenden Artikel / Verpackungsvarianten wurden im Zeitraum Juni bis August 2019 an den Handel ausgeliefert. Die betreffenden Verpackungsvarianten sind an der IDENT- Nummer auf der Verpackung (Tabelle) zu identifizieren. In einer Verpackungsvariante können verschiedene Kondomsorten enthalten sein, wobei nicht alle betroffen sind. Die betroffenen Kondomsorten sind anhand der LOT – Nummer auf der Kondom Einzelverpackung identifizierbar (Tabelle).

So kann man natürlich auch was für die Rente tun.

Einen Kommentar hinterlassen

Durex kündigte Kondom mit Auberginen-Geschmack an ???

Durex ließ heute auf seinen Social Media-Kanälen verkünden, dass sie ein Kondom mit Auberginen-Geschmack auf den Markt bringen würden – was sie nicht tun. Alles für eine Kampagne.

But it was all a hoax. Durex isn’t really bringing out a savory condom flavor. Instead, the tweet was part of the company’s campaign to get a condom emoji introduced in a bid to get young people to talk about safe sex.

In November, Durex launched a campaign calling for the „world’s first official safe sex condom emojis“.

1 Kommentar

Das weltweit erste *** und *** Kondom crowdfunden: Einhorn Condoms

[Update] Ich musste hier ein wenig herumeditieren, da die Jungs eine einstweilige Verfügung kassiert haben, und so bestimmte Dinge nicht mehr sagen bzw. schreiben dürfen.

Bildschirmfoto 2015-02-03 um 20.43.49

8800 und ein paar Euro fehlen noch auf Startnext, 30 Tage sind noch Zeit und ich finde das sehr unterstützenswert. Ja. Fair trade Lümmeltüten.


(Direktlink | Danke, Maria!)

Worum geht es in diesem Projekt?

Fair produziert und großartig im Design: Eine Verbindung, die Erfolg verspricht. einhorn ist ein ganz besonderes Kondom. Warum?

Wir alle kennen das: Kondome sind meist Mittel zum Zweck. Sie schützen vor Krankheiten und sind ein sicheres Verhütungsmittel. Aber mögen wir sie wirklich? Nein. Und sogar der Kauf ist vielen von uns unangenehm. Oft nehmen wir sogar noch eine Tüte Chips als Alibi mit, nur um die Packung auf dem Band zu verdecken. Das wollen wir mit einhorn ändern – wir packen die Kondome selbst in eine von namhaften Designern gestaltete Chipstüte. So kommt die Vorfreude auf die Zeit zu zweit schon an der Kasse.

Worüber wir uns beim Kauf selten Gedanken machen: Wie werden Kondome eigentlich produziert? Kondome werden aus Naturkautschuk hergestellt, und die Latexmilch wird vorrangig in Asien von Kautschukzapfern in einem sehr aufwendigen Prozess geerntet. Der Klassiker: Diejenigen, die die größte Arbeit damit haben, erhalten kaum etwas von den Erlösen – obwohl die Margen vergleichbar mit denen von Luxusprodukten sind. Ebenso keine Seltenheit: Für die Produktion werden teilweise große Flächen Regenwald abgeholzt, um Kautschukbäume zu pflanzen. Und um die anfälligen Monokulturen dann vor Schädlingen zu schützen, werden zudem giftige Pestizide gespritzt. Die Konsequenz: verseuchtes Grundwasser. All das wollen wir in den nächsten Jahren ändern.

Unsere Lösung: Wir wollen das *** wirklich *** und *** produzierte Kondom herstellen. Aber einhorn Kondome sind erst der Auftakt, denn das große Ziel ist: Faire Produkte sollen selbstverständlich werden. Und damit jede Kaufentscheidung eine gute.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Was uns antreibt: faire Produkte mit fairen Konditionen für Mensch und Natur. Und unsere große Vision: dass jedes Produkt im Supermarkt fair ist – und damit jeder Kauf ein Guter. Mit einhorn machen wir den Auftakt und zeigen, dass ein alltägliches Produkt wie ein Kondom, fair produziert werden und gleichzeitig ein Lifestyle-Produkt sein kann. Wir verbinden den Social Impact mit kommerziellem Erfolg und machen einhorn Kondome zu einem Mainstream-Produkt, sodass wir eine breite Zielgruppe – nämlich alle Menschen, die sicheren Sex haben wollen – erreichen. Egal, ob sie sich bereits mit Nachhaltigkeit auskennen oder nicht. Denn die Verpackung von einhorn Kondomen sieht einzigartig aus und macht schon an der Kasse Spaß. Aber Kondome sind erst der Anfang.

50 Prozent der Profite reinvestieren wir in soziale Projekte, z.B. Sexualaufklärung für Jugendliche oder eben die faire Bezahlung der Kautschukbauern. Und mit unserer Initiative Entrepreneur’s Pledge haben wir bereits 50 weitere Unternehmer dazu verpflichtet, ebenfalls mindestens ein Social Startup in ihrem Leben zu gründen.

Wir stehen am Anfang. Und mit euch können wir der erste Dominostein sein für mehr erfolgreiche soziale Unternehmen, mehr Impact und Nachhaltigkeit.

8 Kommentare

Lümmeltüte aus der DDR: Mondos Silber auf eBay

Ebayer kaufrausch0177 hat ein DDR-Kondom der Marke „Mondos Silber“ bis in die Gegenwart retten können, wenn auch nicht bewusst. Einer dieser Überzieher, die noch in einem VEB gefertigt wurden und den tollen Namen Mondos trugen, kostete in der DDR 0,25 Pfennig EVP. Hier ab einem Euro. Bieter gibt es bisher keine. Ob die ihren Dienst tatsächlich noch planerfüllend verrichten können, ist fraglich. MHD hatten die damals noch keines, glaube ich. Allerdings ist der Plan heute gesellschaftlich ja eher ein anderer, als das damals der Fall war. Neue Kinder braucht das Land. Oder so. Zuschlagen also!

Kein Scherz! Beim Aufräumen gefunden. DDR Kondom der Marke Mondos. 1/2 voll, also nicht der Eine, sondern die Packung an sich….ich glaub der geht noch . In lustiger Schmuckschachtel (die ist aber Rowenta). OHNE GARANTIE

fromszwei


(via Christian)

Einen Kommentar hinterlassen