Zum Inhalt springen

Schlagwort: Food

Pizzaautomat

Ich fall‘ hier gerade in bisschen vom Glauben ab, würde diese Pizza wahrscheinlich dennoch auch kosten wollen. An der Ohio State University haben sie einen Pizzaautomaten. Die glücksbringende Scheibe ist heiß, relativ frisch und kostet 8 Dollar. Ich habe wahrscheinlich für deutlich schlechtere Pizzen schon mehr bezahlt.

The new Pizza ATM is located on the second floor of Morrill Tower and is open from 11 a.m. to 8 p.m. for student meal plan holders and 11 a.m. to 4 p.m. for general use.

Here’s how it works: Pizzas are pre-made in a neighboring kitchen and come with cheese or pepperoni toppings. They are then stored in a refrigeration unit inside the Pizza ATM. More topping options are expected in the future.

When a pizza is ordered, it automatically moves to the ATM’s internal oven and is baked until the crust is crispy and the cheese is melted. It typically takes about three to four minutes. A 10-inch pizza costs $8.

It will eventually serve pizzas around the clock.


(Direktlink)

4 Kommentare

Supermärkte in Tschechien müssen alte Lebensmittel jetzt verschenken

(Foto: ElasticComputeFarm)

Neues aus Tschechien: Dort hat das Verfassungsgericht entschieden, dass Supermärkte eigentlich unverkäufliche Lebensmittel nicht mehr wegschmeißen dürfen. Sie müssen fortan an Hilfsorganisationen gespendet werden.

Die Richter verwiesen auf die tschechische Grundrechte-Charta, in der es heißt, dass Eigentum verpflichtet. Die Abgabepflicht sei zudem als Teil weltweiter Bemühungen zu werten, die „schwerwiegenden Fragen der Lebensmittelverschwendung“ zu lösen.

Und ja, es ist tragisch, dass Menschen überhaupt darauf angewiesen sind, Lebensmittel annehmen zu müssen, die gemeinhin als „unverkäuflich“ gelten, aber es ist imho ein besserer Schritt als die Waren im Regelfall einfach wegzuschmeißen.

Betroffen sind ausschließlich Lebensmittelgeschäfte mit einer Verkaufsfläche von mehr als 400 Quadratmetern. Bei Zuwiderhandlung droht eine Geldstrafe bis umgerechnet 390.000 Euro.

2 Kommentare

Warum Parmesan nicht billig ist

Beim Insider hat man sich mal daran gemacht herauszufinden, was Parmesan so teuer macht.

A wheel of parmesan cheese can cost over $1,000. A single wheel takes at least one year to age, 131 gallons of milk to make, and it can only be made in a restricted area in northern Italy, in the region of Emilia Romagna. We visited a dairy in Parma, Italy to find out how the cheese is made and why it is so expensive.


(Direktlink, via Kottke)

Einen Kommentar hinterlassen

Ein Stück Pizza in Acryl: Forever Pizza

Steph Mantis hat vor ein paar Jahren mal ein Stück Pizza in Harz gepackt und fand offenbar Gefallen an der Idee, Pizza so für immer konservieren zu können.

Seitdem hat sie intensiv daran gewerkelt, das dann auch perfektionieren zu können und kommt nun „Pizza forever“ um die Ecke. Ein Stück Pizza in Acryl. Für immer.

Die Pizzastücken sind selbstredend echt und kommen aus der Pizzeria ihrer Familie. Gebacken hat sie ihr Vater. Man kann sich ein Stück Salamipizza in Acryl bestellen oder eine vegetarische Variante.

Fun fact: pizza is not naturally found in acrylic. When you embed organic matter in a plastic, it often reacts in unpredictable ways. That’s part of why it’s taken so long to perfect this- I wanted to give this prototype 2 YEARS to see if/how it would change… It hasn’t.
So we’re goooood.

When acrylic cures, it basically “cooks” the pizza again. This mostly darkens the cheese and toppings. I’ve tested dozens of ways to avoid this, but at the end of the day, it’s REAL pizza.

Und wenn der ganze Bums hier mal den Bach runtergeht, bleibt immer noch Pizza. In Acryl.
(via swissmiss)

2 Kommentare