Zum Inhalt springen

Schlagwort: Funk

Turntableism-Liebe auf 7″: DJ Koco

Nachdem ich gestern dieses Boiler Room x Dommune x Technics Set mit Mala gesehen hatte, haute mir YouTube gleich mal noch einen Mix dieser Serie rein, von denen es ja einige gibt. Zu hören und zu sehen war da DJ Koco, den ich vorher noch gar nicht auf dem Schirm hatte, aber instant von dem angefixt war, was er da so macht. Mit seiner 7″ Sammlung und so unfassbar viel Freude, dass diese einfach komplett ansteckend ist und für genau das steht, was Turntableism für mich aus macht: Spaß am Handwerk eines DJs. Absolut großartig, wie ich finde. Hab mich glatt ein wenig in das alles verliebt. Funky Soul Brother. DJism at its best.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2021, Türchen #22: AzudemSK – ADHD Mix

Es ist so: kaum einer im deutschen Rap-Game hat mich in den letzten Jahren so mitnehmen können wie AzudemSK. Weil er seinen Sound genau so ausliefert, wie ich den immer noch gerne mag. Auf classy Beats, ohne gepitchte 32tel HiHats und völlig monströsen 808 Kickdrums. Versteht mich nicht falsch, ich höre Derartiges auch ganz gerne, aber AzudemSK höre ich halt viel lieber.

Wenn Rudi und ich von unseren Gigs nach Hause fahren, hören wir eigentlich immer HipHop. Auch derbes Zeug. K.I.Z, Audio88 & Yassin und ja, manchmal auch SXTN. Aber immer und wirklich immer sagt dann irgendwer, „Komm, mach mal jetzt AzudemSK!“. Meistens dann, wenn wir nicht mehr reden und einfach nur übers Land nach Hause fahren wollen – und da läuft dann halt fast immer AzudemSK. Weil es für uns einfach perfekt passt.

Und dann frage ich ihn, ob er Bock auf ein Türchen hätte und er sagt einfach so „ja“. Geil.

Ich mag an diesem Mix sehr, dass es kein reiner HipHop Mix ist. Eher, so vermute ich, eine Sammlung an Musik, die den Sound von AzudemSK zu dem gemacht hat, was er heute ist. Inspirationsquellen und davon richtig, richtig gute, wie ich finde. In der Summe ja ohnehin bei fast allen Künstlern spannend. Und so haben wir HipHop, Indie, Rock, Punk, Soul, Funk und City in einem Mix. „Bunter Teller“ könnte da passender nicht sein, weil nach wirklich allen Seiten genreübergreifend und ich mag das sehr. In diesem Fall ganz besonders.

Style: Bunter Teller
Lenght: 00:59:43
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Bettina Wegner – Heimweh Nach Heimat
Red Hot Chili Peppers – This Velvet Glove
Baby Huey – Hard Times
Pahel – Aus Bochum
Mobb Deep – The Start Of Your Ending
Der Lange – Keep On Rockin
Verbz & Mr.Slipz – Gutter Tales
J88 – The Look Of Love
City – Am Fenster
Bob Dylan – Hurricane
Pennywise – You’ll Never Make It
War – Deliver The Word
Defari – Behold My Life
Dude26 – Hokus Pokus
Jamiroquai – Blow Your Mind
Rocco Vice – Der Mond
Sleaford Mods – Tweet Tweet Tweet
J.Rawls – Check The Clock
Erick Sermon – Boy Meets World
Outkast – Liberation
La Base – A Quoi Tu Penses
Hiroshi Suzuki – Romance
Ton Steine Scherben – Wir Müssen Hier Raus

2 Kommentare

Mixe voll mit Funk und Rock aus der Türkei der 1970er Jahre

Um ehrlich zu sein habe ich nicht die geringste Ahnung von Musik, die aus der Türkei kam oder immer noch kommt und habe mich da auch nie reingehört. Gestern allerdings bin ich über einen Mix von My Analog Journal gestolpert, in dem er türkischen Funk und Rock aus den 1970er Jahren auf Vinyl zusammenbringt. Und dann bin ich da hängengeblieben, weil das durchaus ganz geil klingt, auch wenn ich kein Wort verstehe. Mittlerweile hat er vier Mixe mit diesem Sound am Start und alle in eine Playlist gesteckt. Und darin verbirgt sich jetzt mindestens jede Menge dopes Sample-Material.


(Direktlink)

Ein Kommentar

Djanzy – Knistern & Knacken

Das Dingen von Djanzy ging gestern bei den Blogrebellen als „Sunday Joint“ über die Auslage, funktioniert allerdings auch an einem entspannten Montag ganz wunderbar. Ob ihr zu diesen leckersten schon mit leichter Staubschicht überzogenen Kamellen einen Monday Joint anmacht, liegt natürlich an euch.

Knistern & Knacken! Wie in der Liebe? Der Freundschaft?
… oder eben doch von den Kratzern und dem Staub auf dem alten Vinyl
… wie in diesem wunderbaren und sehr persönlichen sonntags Mix Tape!


(Direktlink)

Tracklist:
00. Djanzy –Intro
01. Gilbert Bécaud – Plein Soleil
02. Hildegard Knef – Der Mond Hatte Frei
03. D.R. Hooker – Forge Your Own Chains
04. Sammy Davis Jr – Wichita Lineman
05. David Porter – Hang On Sloopy
06. Aretha Franklin – Mister Spain
07. Geoffrey Stoner – Bend Your Head Low
08. The Checkmates Ltd. – I Must Be Dreaming
09. Jon Lucien – Lady Love
10. Daliah Lavi – Es ist spät, zu spät für uns
11. Johnny Guitar Watson – It’s Way Too Late
12. Bob James – Caribbean Nights
13. Marcos Valle – Previsão Do Tempo

Einen Kommentar hinterlassen