Zum Inhalt springen

Schlagwort: gaming

Chinas Regierung begrenzt die Anzahl der Stunden, in denen Kinder Computerspiele spielen dürfen

(Foto: BagoGamesCC BY-SA 2.0)

Die chinesische Regierung zeigt sich besorgt, dass Kinder zu viel Zeit mit Computerspielen verbringen und versucht, etwas dagegen zu unternehmen, berichtet die New York Times. So wurden neue Verordnungen erlassen, die jungen Menschen das Spielen nach 22:00 Uhr verbieten und die Spielzeit an Wochentagen auf 90 Minuten beschränken. Die Ausgaben für Games sind auf 28 bis 57 US-Dollar pro Monat begrenzt. Außerdem müssen klar identifizierbare, personifizierte Daten abgegeben werden.

Und genau so stelle ich mir ein Internet der DDR her, sollte es diese noch geben. Will ja keiner.

Chinese officials said the regulations were meant to combat addiction.

“These problems affect the physical and mental health of minors, as well as their normal learning and living,” the National Press and Publication Administration said in a statement that was published by Xinhua, the official news agency.

Analysts said the regulations had been largely anticipated by the industry and were unlikely to hurt revenue. Many of the biggest technology companies, including Tencent and Netease, have already imposed limits on younger users.

Young gamers are also likely to find ways around the regulations, such as using a parent’s phone and identification number.

“There are always going to be loopholes,” said Daniel Ahmad, a senior analyst at Niko Partners, a research and consulting firm.

(via BoingBoing)

6 Kommentare

Per VR Videospiele der 80er und 90er im Rahmen der 80er und 90er spielen

EmuVR suggeriert beim Spielen per VR einen optischen Rahmen, der irgendwo zwischen den 80er und 90er Jahren festhängt. In genau diesem Rahmen lassen sich dann die Games von damals auf den Konsolen von damals spielen. Das erst, nachdem der geneigte Spieler sich für eine Konsole und das dazugehörige Spiel entschieden hat. Keine Ahnung, wie lange das am Ende tatsächlich für Freude sorgt, aber anspielen würde ich das schon einmal. Allein schon der Inneneinrichtungen wegen.


(Direktlink, via Core77)

1 Kommentar

Eine 87-Jährige Großmutter, die sich in über 3500 Stunden bei Animal Crossing eine Welt gebaut hat

Die Großmutter von phubans ist 87 Jahre alt und spielt seit Jahren auf ihrem Nintendo DS Animal Crossing – und das fast jeden Tag. Insgesamt verbrachte sie über 3500 Stunden damit, sich ihre Animal-Crossing-Farm zu bauen. Und sie lässt uns da jetzt mal reingucken. Soll mal keiner sagen, dass Gaming nur was für die Jüngeren sei.

My grandma Audrey might be the oldest fan of Animal Crossing New Leaf in the world, and her 3500+ hour save file that has been the result of playing every day for over 4 years is testament to her love of the game. In this video gran shows you her ACNL home and town, while talking about what she likes about the game.


(Direktlink, via reddit)

Einen Kommentar hinterlassen