Zum Inhalt springen

Schlagwort: Hipster

8-Spur-Kassetten-Walkman

Ich habe hier noch ein Tape-Echo rumstehen, das über die gute alte 8-Track-Technologie seine Delays abfeuert. Und ich mag es, dass man bei jeder Nutzung ganz tief und ganz leise immer noch den Sound mithört, der ursprünglich mal auf der Kassette war, mit der man das Dingen gerade benutzt. Bei mir sind das dann irgendwelche Schlagerfetzten, weil ich damals beim Kauf der Kiste halt nur originale Schlagerbänder dazu bekommen, die ich dann dutzendfach überspielt habe. Aber ein Rest vomn Original bleibt halt immer dabei. Und ich müsste mal das Netzteil reparieren lassen. Das fing neulich an zu qualmen. Seitdem macht das gute Stück so gar nichts mehr.

Redditor u/TctclBacon hat sich aus einem 8 Tracker einen Walkman gebastelt. Hipster-Level 9000. Vergesst Plattenspieler.


(via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Je Suis Jens Spahn Jutebeutel

Das so 2014er Hipsterbashing ist nun im Bundestagswahlkampf angekommen – und damit endgültig durch. Nachdem sich Jens Spahn, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, neulich erst darüber beschwert hatte, dass man in Berliner Cafés und Restaurants „nur noch“ englisch bedient werden würde (Keine Ahnung, in welche Cafés und Restaurants Herr Spahn so geht), legt er nun nach und findet, dass in europäischen Metropolen ohnehin zu viel englisch gesprochen wird. Er wittert eine neue Form der Parallelgesellschaft und findet, dass „Elitäre Hipster“ sowieso mehr „provinziell“ als „weltoffen“ wären.

Ich weiß nicht, was genau der Mann hat. Bei Kleinkindern würde man wohl sagen, „Dem liegt ein Pups quer.“ Allerdings will ich ihn auch gar nicht zu ernst nehmen. Reicht ja, wenn sich wie in diesem Fall, einer von uns beiden zum Löffel macht.

Sei es drum. Mathias hat eine tolle Idee, sich jetzt mit Jens Spahn zu solidarisieren. Für die deutsche Leitkultur oder so. Find ich gut.

1 Kommentar

Wenn die Pilze auf einer Schaufel serviert werden

Serviermöglichkeiten verändern sich so wie alles um sie herum. Da kann man dann auch schon mal kreativ werden. Ob die bestellten Pilze deshalb auf einer kleinen Gartenschaufel serviert werden müssen, muss wohl jeder für sich selber entscheiden. „Kreativ“ ist das allemal.

3 Kommentare

Manne und die Maulhelden – Eberswalder Strasse

Jaja, ich weiß, Hipster Bashing ist sooo 2012, womit die Nummer hier mindestens zwei Jahre zu spät kommen dürfte. Und Hipster, dass sind eh immer nur die anderen. So schön vertont allerdings hatte das damals kaum einer und irgendwie geht er auch gut rein, dieser Song. Und überhaupt müssen sich Maulhelden eh nicht an saisonal bedingte Bashingauflagen halten.

Manne und die Maulhelden mit ihrer Debüt-Single „Eberswalder Straße“. Passt mit der akustisch klassisch runtergerotzten Punk-Attitüde auch sehr gut zum Wetter. Ähm… „Ach ja!“


(Direktlink, via Jens)

2 Kommentare

Ubuntu Release Party, Hipster Update

Erinnert ihr euch an die legendäre Ubuntu Release Party? Die Jungs hatten die Fresse voll von ihrem spaßfreien Nerd-Image und haben sich gedacht, da der Weg optisch vom Nerd zum Hipster eh kein weiter ist, gehen sie halt eben mal zum Friseur und ein bisschen shoppen und machen eine Hipster Edition der Ubuntu Release Party. Hübsch die Jungs, in Berlin würden sie kein bisschen auffallen.

(Foto bei Interweb3000)

2 Kommentare