Zum Inhalt springen

Schlagwort: Plants

Biodata to MIDI – wenn Pflanzen Musik machen

Der Synth-Designer Love Hultén hat ein paar Pflanzen verkabelt und diese per MIDI-Daten Musik erzeugen lassen.

Desert Songs uses Plantwave – a small device that translates biodata from organic material into MIDI. It’s not magic and the plants are not composing, it’s simply biofeedback creating true organic „randomness“. Tiny changes in electrical current – the plants act as variable resistors. Cacti was used for this project due to their very sparse and sporadic activity. The cacti garden includes a few different specimens hooked up to probes, and outputs for individual plants can be changed as you go using patch points upfront. The MIDI signals are sent to a Korg NTS-1 for simple waveshaping and then drenched in atmosphere using the Microcosm from Hologram Electronics. To complete the biolab environment look, a custom MIDI visualizer was made mimicking chloroplasts under microscope.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Eine lebende Pflanze steuert eine Machete durch einen Industrieroboterarm

David Bowen hat mit der „Plant Machete“ eine Installation geschaffen für die eine Pflanze über einen Industrieroboterarm eine Machete steuert. Die Pflanze wird somit zu etwas wie dem Gehirn des Roboters. Keine Ahnung, wie er auf die Idee kam, aber die Umsetzung ist faszinierend.

This installation enables a live plant to control a machete. plant machete has a control system that reads and utilizes the electrical noises found in a live philodendron. The system uses an open source micro-controller connected to the plant to read varying resistance signals across the plant’s leaves. Using custom software, these signals are mapped in real-time to the movements of the joints of the industrial robot holding a machete. In this way, the movements of the machete are determined based on input from the plant. Essentially the plant is the brain of the robot controlling the machete determining how it swings, jabs, slices and interacts in space.

(Direktlink, via Designboom)

Ein Kommentar

Veganes Leder aus Kakteen

(Foto: Angeleses)

Gute Nachrichten aus Mexiko. Dort hat ein Start Up veganes Leder aus Feigenkakteen entwickelt und schickt sich an, dieses nun in die ganze Welt zu tragen.

Es sei atmungsaktiv und widerstandsfähig wie echtes Leder und könne zu Portemonnaies, Gürteln und Kleidung verarbeitet werden. Allerdings sei die Haltbarkeit der veganen Alternative auf nur etwa zehn Jahre

[…]

Laut dem Start-up aus Guadalajara ist das neue Kaktus-Produkt nicht nur umweltfreundlich, weil es ohne Kunststoffe auskommt, sondern auch besonders nachhaltig. Denn der Nopal-Kaktus, aus dem das Material hergestellt wird, braucht zum Wachsen nur sehr wenig Wasser und lässt sich an vielen Orten Mexikos anpflanzen.

Einen Kommentar hinterlassen