Zum Inhalt springen

Schlagwort: Trailer

Official Trailer: Once Upon a Time in Hollywood

Tarantinos 9. Mit Leonardo DiCaprio, Brad Pitt, Margot Robbie und jeder Menge mehr Prominenz. Da lohnt doch vielleicht mal wieder ein Kinobesuch.

Quentin Tarantino’s ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD visits 1969 Los Angeles, where everything is changing, as TV star Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) and his longtime stunt double Cliff Booth (Brad Pitt) make their way around an industry they hardly recognize anymore. The ninth film from the writer-director features a large ensemble cast and multiple storylines in a tribute to the final moments of Hollywood’s golden age.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Doku-Trailer: Woodstock – Three Days That Defined a Generation

50 Jahre Woodstock. Wäre schade, wenn es zu diesem Anlass keine neuen Dokus mehr geben würde, die sich vielleicht auch die jungen Menschen ansehen, was natürlich nicht Gewissheit ist. Aber bei dem Trailer für Woodstock: Three Days That Defined a Generation hier bekomme ich instant Bock, die Doku zu sehen. Vielleicht, weil das ziemlich gut aussieht. Vielleicht aber auch, weil ich den Hippie in mir wohl nie wieder rausbekommen werde.

Ab Mai in den Kinos. Zumindest in den us-amerikanischen. Mal gucken, ob es neben die Filmfestivals auch anderweitig die Möglichkeit geben wird, die Doku sehen zu können.

With never-before-seen footage, WOODSTOCK: THREE DAYS THAT DEFINED A GENERATION tells the story of the political and social upheaval leading up to those three historic days, as well as the extraordinary events of the concert itself, when near disaster put the ideals of the counterculture to the test. What took place in that teaming mass of humanity — the rain-soaked, starving, tripping, half-a-million strong throng of young people — was nothing less than a miracle of unity, a manifestation of the “peace and love” the festival had touted, and a validation of the counterculture’s promise to the world. Who were these kids? What experiences and stories did they carry with them to Bethel, New York that weekend, and how were they changed by their time in the muck and mire of Max Yasgur’s farm? Directed by award-winning filmmaker Barak Goodman and written by Goodman and Don Kleszy, WOODSTOCK takes us back to the three days that defined a generation.


(Direktlink, via Uncrate)

Einen Kommentar hinterlassen

Fiktiver Trailer für eine moderne Interpretation von The Fresh Prince of Bel-Air

Interessanter Ansatz für eine filmische Arbeit: einen fiktiven Trailer für einen Film machen, den es als Serie schon mal gab und neu geben könnte, aber eben nur als Trailer. Morgan Cooper hat das hiermit für eine moderne Interpretation von The Fresh Prince of Bel-Air umgesetzt und den würde ich auch gucken gehen, wenn es den so irgendwann mal in Spielfilmlänge geben sollte. Vielleicht versteht irgendeine Filmbude das ja als Bewerbung darum, den Fresh Prince of Bel-Air nochmal zu produzieren.

(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Simulator der transsibirischen Eisenbahn

Unterbrechen wir das laufende Programm für eine überregional wichtige Nachricht: es gibt einen „Trans-Siberian Railway Simulator“, mit dem man mal die Strecke der transsibirischen Eisenbahn fahren kann, ohne gebucht zu haben. Count me in!

Hier der Trailer, ein genaues Veröffentlichungsdatum für den „Trans-Siberian Railway Simulator“ gibt es noch nicht, aber man kann sich das Spiel bereits bei Steam wishlisten.

„Get behind the wheels of classic Russian locomotives and check if the wild animals, bad people, severe frosts and constantly changing weather are able to stop you. Try to survive in the longest railway line in the world! „


(Direktlink, via Maik)

Einen Kommentar hinterlassen

Doku-Trailer: Apollo 11

Zum 50. Jahrestag der Apollo 11-Mission, kommt ein Dokumentarfilm in die Kinos, der einzig aus Archiv-Materialen gemacht wurde. Dafür wurden 65-mm-Film-Aufnahmen mit mit dem Sound aus 11.000 Stunden Audio-Aufnahmen unterfüttert, die damals während der Mission entstanden sind. Und das sieht ziemlich fantastisch aus.

Miller and his team collaborated with NASA and the National Archives (NARA) to locate all of the existing footage from the Apollo 11 mission. In the course of sourcing all of the known imagery, NARA staff members made a discovery that changed the course of the project — an unprocessed collection of 65mm footage, never before seen by the public. Unbeknownst to even the NARA archivists, the reels contained wide format scenes of the Saturn V launch, the inside of the Launch Control Center and post-mission activities aboard the USS Hornet aircraft carrier.

The find resulted in the project evolving from one of only filmmaking to one of also film curation and historic preservation. The resulting transfer — from which the documentary was cut — is the highest resolution, highest quality digital collection of Apollo 11 footage in existence.

[…]

The other unexpected find was a massive cache of audio recordings — more than 11,000 hours — comprising the individual tracks from 60 members of the Mission Control team. “Apollo 11” film team members wrote code to restore the audio and make it searchable and then began the multi-year process of listening to and documenting the recordings. The effort yielded new insights into key events of the moon landing mission, as well as surprising moments of humor and camaraderie.


(Direktlink, via Kottke)

Einen Kommentar hinterlassen

Ein Trailer, der „Stirb langsam“ als größte Weihnachtsgeschichte aller Zeiten anzupreisen versucht

Ob „Stirb langsam“ als Weihnachtsfilm durchgeht, wird seit der Veröffentlichung gerne und langatmig diskutiert. Ich habe da keine Meinung zu, den Film aber immer eher im Winter gesehen. 20th Century Fox schiebt die Debatte jetzt in eine ganz konkrete Richtung und hat 20 Jahre später einen Trailer geschnitten, der „Stirb langsam“ als größte Weihnachtsgeschichte aller Zeiten anpreist, die je erzählt wurde. Das überzeugt mich insofern, dass ich den Film ganz gerne mal wieder sehen wollen würde. Und das kurz vor Weihnachten, yippie ya yeah.


(Direktlink, via Kottke)

2 Kommentare