Zum Inhalt springen

Schlagwort: Wood Craft

35 alte Skateboards werden zu Fahrradrahmen

Fahrradrahmen aus Holz und/oder Bambus sind mittlerweile gut verkaufte Teile, wobei ich mich nie darüber informiert habe, ob die wirklich halten, was sie versprechen, aber womöglich werden sie auch ob der Gedanken an Nachhaltigkeit gebaut und offenbar auch gekauft. Ich habe allerdings noch nie einen Fahrradrahmen gesehen, den sich jemand als Upcycling-Idee aus Skateboards zusammengeleimt und zurechtgefeilt hat. Ben von Woby Design ist genau diesen Weg gegangen und das war offenbar ein recht langer. Und dann sieht das Fixie halt auch noch ziemlich geil aus.


(Direktlink)

2 Kommentare

Eine Flügeltür samt Zarge komplett von Hand bauen

Ich stehe ja tierisch auf diese Handwerksvideos, aber das hier ist schon ein ganz besonderes Exemplar, das uns dabei zusehen lässt, wie in wirklicher Handarbeit nebst weniger elektronischer Werkzeuge und Bauschaum eine hölzerne Flügeltür samt Zarge und einem Jadestein im Griff entsteht, die dann in eine Wand gebaut wird. Für mich das beeindruckendste Video dieser Art seit langem. Und ich finde es leider nur bei Facebook.

The most exquisitely beautiful door I have ever seen. Great skill of the craftsman, an ordinary stone you carve it into jade

The most exquisitely beautiful door I have ever seen. Great skill of the craftsman, an ordinary stone you carve it into jade

Gepostet von 영상공유 am Dienstag, 9. November 2021

Einen Kommentar hinterlassen

Aus Palettenholz Skateboards machen

Es gibt wohl mittlerweile so ziemlich nichts mehr aus Holz, das noch nicht aus Paletten gebaut wurde. Das Beste daran vielleicht, der Moment, in dem jemand aus einem alten Schulpult eine neue Palette gebaut hat. Find ich immer noch gut.

Aber Paul Jackman jedenfalls baut aus Palettenholz Skateboards und das klingt erstmal sehr viel unaufwendiger, als es tatsächlich ist, denn das ist ein Haufen Arbeit, den er sich mit 400 – 550 Dollar pro Brett angemessen bezahlen lässt. Wobei ich jetzt nicht weiß, was die Dinger dann tatsächlich aushalten. Aussehen tun sie ziemlich gut.


(Direktlink, via Jens)

Ein Kommentar

Handwerkskunst: Wie der Trommelbauer Boris Ritscher aus alten Weinfassdauben Schlagzeuge baut

Wahrscheinlich die beste Handwerksdoku, die ich seit langem gesehen habe. Ziemlich sicher sogar. Boris Ritscher, „Holzverrückter“, Schlagzeuger und Trommelbauer aus Osthofen, hat sich darauf spezialisiert, aus alten Fassdauben, die einst für Weinfässer gemacht wurden, Schlagzeuge zu bauen. Und das in kompletter Handarbeit. Harte Liebe. Wirklich!

Boris Ritscher, Schlagzeuger und Trommelbauer aus Osthofen sieht sich „Upcycler“. Er stellt hochwertige Trommeln aus Altholz her. Am liebsten verarbeitet er Fassdauben von alten Weinfässern.


(Direktlink, via Dennis)

Ein Kommentar

Ein runder Tisch, der mit einer Drehung die Größe seiner Tischplatte verdoppelt

Viele kennen noch diese ausklappen Tische, die unsere Eltern hatten, um sie zu erweitern, wenn mal wieder Besuch anstand. Da zog man dann die viereckigen auseinander und klappte die Mitte hoch. Oder man erweiterte die Dinger durch so zusätzliche Parts die unter den Tischen klemmten. Ihr wisst schon. Ihr erinnert euch.

Ich hab solche Tische nicht. Wenn Besuch kommt, schieben wir einfach die zusammen, die wir haben. Sieht nicht immer geil aus, ist aber pragmatisch.

George Johnson von Johnson Furniture, jedenfalls, hat einen ziemlich schicken runden Tisch entwickelt, der wenn man ihn dreht, mal eben doppelt so viel Gäste zu Sitzplätzen verhilft. Handwerk <3! Man braucht dafür halt nur ziemlich viel Platz.

This was the first expanding circular dining table George made, and as such it has a special place in his heart. The design of the mechanism has been refined since this table was made, with the undercarriage now a perfect circle without the protrusions visible on this model, but the overall concept is the same.


(Direktlink, via Laughing Squid)

Ein Kommentar

45 Minuten filigran robustes Holzhandwerk

Ja, 45 Minuten sind lang, aber mir als das hier immer noch lieber und weniger verschwendet, als eine Fußballhalbzeit. Was ich halt so gucke, kurz bevor ich ins Bett gehe.

This project was made possible, thanks to an exchange project between 3 woodworkers in Portland Oregon, U.S and 3 in Utrecht The Netherlands. The idea for all involved was to make an object with 2 species. Oregonian Myrtle wood and local harvested Maple combined. The
largest part of inspiration comes from the native tribes in Oregon,and by looking at some old symbols the tribes use(d).
The name ‚continental‘ was inspired by the project itself, and the lines and colors in the wood used.Which i found looking like a map.
The stopper was inspired by where the maple came from, a tree on a childrens playground in Utrecht. It also resembles the merging of the 2 species for me.


(Direktlink | Danke, Leo Art!)

Einen Kommentar hinterlassen

Einen hölzernen Tisch mit gläsernem Fluss bauen

Fotos von diesen Tischen, die aus Holz gemacht werden und so aussehen, als würde ein Fluss durch sie fliesen, gibt es dutzende. Bei den meisten dieser Tische wird Resin verwendet, ein Extraktstoff aus dehydrierten Naturharzen, um das Wasser zu simulieren. Sieht gut aus, ist aber handwerklich jetzt gar nicht so überragend.

John Malecki baut solche Tische und anstatt von Resin setzt er leicht blau eingefärbtes Glas zwischen die massiven Walnusshölzer, die er dafür aufschneidet und in passgenaue Form bringt.

So ein Tisch wiegt ein paar Kilo, kostet wahrscheinlich etwas mehr, sieht aber dementsprechend halt auch wirklich sehr geil aus.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen