Zum Inhalt springen

Vancouver in Timelapse

Da ich ja jetzt ohnehin schon als „Timelapse-Blogger“ verschrieen bin, kann ich das auch bringen. Denn ist der Ruf erst ruiniert und so.

Dieses Musikvideo für Linda Ganzini von TimeLapseHD ist wunderschön, auch wenn die Musik dazu nur schwer erträglich ist, tendierend zu gar nicht. Aber dafür gibt es ja den Volumeschieber.

Seht euch die Farben an, diese Farben und den Nebel. Wau!


(Direktlink, via Rammblog)

8 Kommentare

  1. MC Winkel28. Januar 2010 at 11:24

    Du auch?
    :)
    Egal, das bring‘ ich auch. Mal gucken, ob’s das auch bei vimeo gibt…

  2. Nils28. Januar 2010 at 13:38

    Halt dich da mit deiner Leidenschaft mal nicht zurück. Das gibt nur Depressionen und Magenkrämpfe. Timelapse geht immer :-)

  3. Steffen29. Januar 2010 at 23:32

    Nicht aufhören, sonst muss ich mir meine Samstagsfilme selber suchen ;-D

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.