Zum Inhalt springen

Was Leitplanken in den Bergen so können

Als wir vor zwei Jahren auf den Serpentinen in Gran Canaria und im letzten Sommer mit dem Bulli in den Alpen unterwegs waren, habe ich mich ernsthaft besorgt des Öfteren mal gefragt, was Leitplanken so aushalten. Ich bin halt selber noch nie in eine reingefahren.

Bei der Rally Islas Canarias auf Grand Canaria hat das jetzt einer der teilnehmenden Fahrer mal unfreiwillig getestet. Schwein gehabt. Ob das auch für einen zwei Tonnen schweren Bulli reicht, weiß ich dadurch natürlich trotzdem nicht. Ich bleibe in solchen Situationen im Bulli deshalb auch weiterhin ernsthaft besorgt.


(Direktlink, via Likecool)

2 Kommentare

  1. egal7. Mai 2017 at 19:25

    Da du mit deinem Bulli nur schwerlich die Kurvengeschwindigkeit eines Rallyautos erreichen dürftest, sollte eine intakte Leitplanke das wohl locker aushalten.

  2. Chris7. Mai 2017 at 22:29

    Da war wenigstens eine. Hier nicht:
    https://youtu.be/zEUrEPPABbY

    (Und ja,Jeremy Foley und Yuri haben das dank Überrollkäfig fast unbeschadet überstanden. Andernfalls hätte ich das hier auch nicht verlinkt)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.