Zum Inhalt springen

Wenn 2000 Chorleiter zusammen singen

Als Knabe war ich mal im Chor. Immer Donnerstags 14:00 Uhr war Chorprobe. Ich ging dahin weil alle meine Freunde Fußball spielten und ich Fußball langweilig fand. Außerdem gab es in diesem Schulchor nur einen Jungen, mich, und 12 Mädchen. Das war deutlich geiler als Fußball.

Hin und wieder hatten wir dann Auftritte. Manchmal vor Wahlbüros zu deren Eröffnung wir dann geträllert haben. Die Chorleiterin war gleichzeitig meine Musiklehrerin, die ich nie sonderlich schätze. Um ehrlich zu sein, war sie eine blöde Kuh, die Kindern, die unerlaubt Klavier spielten, den Klavierdeckel auf die Finger kloppte. Allerdings mochte sie mein Stimmchen und überlegte gar, mich beim Thomanerchor vorsingen zu lassen, was meine Mutter aber nicht wollte. Jedenfalls fand ich den Chor an sich ganz schön, habe mich später dann aber anderen Hobbies gewidmet.

Heute macht mich chorale Musik nicht sonderlich an, aber wenn sich 2000 Chorleiter zum Singen in einen Raum begeben, kann man schon mal zuhören.


(Direktlink, via reddit)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.