Zum Inhalt springen

Wie man ein Spannbettlaken zusammenlegt

Bisher lief das bei mir immer so:

(Doghouse Diaries)

Jetzt, nach 20 Jahren des Spannbettlaken-als-Kneuel-in-den-Schrank-Gekloppes, weiß ich seit eben, wie man die Teile auch durchaus ordentlich zusammenlegen kann. Ich. Hatte. Ja. Keine. Ahnung! Mein Umgang mit Laken wird ab diesem Moment ein gänzlich anderer sein. Und euer auch. Jede Wette!


(Direktlink, via Bits & Pieces)

14 Kommentare

  1. KonneXberg18. Juni 2015 at 10:45

    Das ist doch Teufelswerk.. ^^

  2. moep0r18. Juni 2015 at 10:50

    So ein Video habe ich vor Jahren auch mal gesehen. Einer der wenigen LifeProTips, die ich tatsaechlich behalten und angewendet habe. Hurra, Internet!

  3. Wutbürgerin18. Juni 2015 at 11:50

    Wow, dieser Beitrag hat mein Leben verändert !!!

  4. Jack18. Juni 2015 at 13:02

    Haha das erinnert ja schon ein wenig an das Packen eines Fallschirms.
    (ja der hat mehr zipfel und noch Schnüre dran, und man legt ihn nicht inneinander)

  5. Michael18. Juni 2015 at 16:33

    Ganz ehrlich: ich mache das tatsächlich schon immer so. Meine Frau kann das aber auch nicht.

  6. dot tilde dot18. Juni 2015 at 18:50

    der spruch zum schluss, der style der vortragenden: wundervoll.

    .~.

  7. Markus18. Juni 2015 at 19:23

    Danke Ronny,
    es verändert den knappen Platz im Schrank.
    Und ja, sie hat recht zum Schluss – je öfter ich es mache, je besser wird es.

    Danke für den Platz im Schrank.

    gruss
    markus

  8. nappel218. Juni 2015 at 19:24

    Ronny wird immer spießiger!1!1!

  9. André18. Juni 2015 at 19:45

    Klasse. Vielen Dank dafür.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.