Der Torsun & Das Einhorn – Befindlichkeiten

Torsun und das Einhorn machen jetzt Musik. Eigentlich machen sie das schon länger. Torsun als Elektropunker bei Egotronic und das Einhorn als Daniel. Kennen wir alle. Nun aber machen sie zusammen was mit Gitarren und ja, das geht flott rein. Das hier ist das erste Video der beiden. Mit dem obligatorisch notwendigen Platten-Regal der Hisptergeneration. Aber wenn ein Einhorn das nicht darf, wer dann? Hier die Nummer auch zum Download für umme.

„Synthesizer? Was zur Hölle sind Synthesizer? Und wer braucht die?“
Das sind der Legende nach die ersten Sätze, die Torsun Burkhardt, seines Zeichens Erfinder und Mastermind der Elektropunk-Heroen Egotronic, dem in den Weiten des Webs bekannten Blogger Daniel Decker alias Kotzendes Einhorn entgegenschleuderte, während er ihn fragte, ob dieser nicht Lust hätte, eine neue Band zu gründen. Das Einhorn, das bis dato sowohl unter seinem Bürgerlichen Namen als auch unter dem Pseudonym Pawnshop Orchestra eigene Songs veröffentlichte, willigte umgehend ein, und nachdem Vorschläge wie „Altherrenmagazin“ oder „Das Schöne und der Biest“ abgeschmettert waren, wurde mit „Der Torsun & Das Einhorn“ ein äußerst schmissiger Name gefunden, mit dem sich beide ganz hervorragend identifizieren können.
Da Torsun -von rheumatoider Arthritis geplagt- seit längerem Probleme mit den Handgelenken hat, weswegen er Gitarren- und Bassseiten nur von oben nach unten anschlagen kann, wurde schnell klar, dass man sich mangelnder Alternativmöglichkeiten dem Garagenrock zuwenden würde. Bands wie Wipers oder The Strokes nahmen schließlich allein mit dieser Anschlagstechnik ganze Alben auf. Und das mit teilweise doch beachtlichem Erfolg. Der Torsun & Das Einhorn sind nun angetreten, es ihnen gleich zu tun und nicht nur die deutsche Indieszene aufzumischen.


(Direktlink)

Tagged: ,






Kommentare: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.