Skip to content

Menschen heben Bahn an, um einen Eingeklemmten zu befreien

Auf der Stirling Station im australischen Perth ist ein Mann zwischen eine Bahn und den Bahnsteig gerutscht und hat sich dort ein Bein so übel eingeklemmt, dass er sich alleine nicht wieder befreien konnte. Man hat dann 10 Minuten lang versucht, ihn dort rauszuholen, was nicht gelang. Erst als sich alle umstehenden Passanten herzhaft gegen die Bahn lehnten, konnte sich der Mann lösen, die Bahn ihre Fahrt wieder aufnehmen. People Power.


(Direktlink, via reddit)

5 Kommentare

  1. schländerman6. August 2014 um 12:08

    und alle gehen weiter als wäre nie was passiert. So verhalten sich Helden.

  2. Andreas Beusker6. August 2014 um 13:16

    Schländermann hat recht, dieses in USA so typische Gruppengejohle in solchen Fällen bleibt hier wohltuend aus. Wobei ein wenig „sich auf die Schultern klopfen“ wäre schon ok gewesen. :-)

  3. Icke6. August 2014 um 18:18

    Andreas Beusker,

    Einige applaudieren ja auch. Zwar nur kurz, aber es gab Anerkennung für diese Leistung! ;)

  4. TOPCTEH6. August 2014 um 20:29

    Wahrscheinlich wäre das in Paragraphenreiterdeutschland alles ein gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr nach § 315 III Nr. 1 StGB.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.