Skip to content

Das Kraftfuttermischwerk Posts

Gruppenkaffeetasse „Octo Cup“

Herrlicher Anlass, sich gleich morgens im Büro gegenseitig wegzuschubsen, die Octo Handle Tasse. Kommt von Cunicode, die für das Projekt One Coffee Cup A Day | 30 Days 30 Cups jeden Tag eine andere Tasse herstellen, die man dann auch kaufen kann.

One Cup a Day project is an experiment on creativity and rapid manufacturing,
by ideating, designing, modeling and making available for production and purchase a coffee cup within 24 hours,
everyday during one month.


(via DYT)

Keine Kommentare

Nachtflugverstärker: DJ Placid mixt sich zwei Mal durch die Echochord Discographie

DJ Placid hat zu Beginn des Monats für Radio Proton diese beiden wirklich überdurchschnittlich fetten Mixe abgeliefert, für die er sich durch die ehrwürdige Discographie des Labels Echochord gemixt hat. Und diese kicken mich hier gerade mal eben aus dem Orbit. Mit Fenster offen und Arm raus. Ganz ganz dicker Mix. So deep und dubby, wie Techno heute eben sein kann.


(Direktlink, Direktdownload, via Deepgoa)

Tracklist:
1. Intro
2. Quantec – Deliberate [echocord030]
3. Modeste vs Soul Interface – New Dub Territories [echocord026]
4. Fluxion – Flutuations [echocordcd07]
5. Luke Hess – Transform [echocord037]
6. Schwanbeck – Radio [echocord035]
7. Mikkel Metal – Ripe D [echocord049]
8. Resoe – Walking The Deep Line [echocord041]
9. Mikkel Metal – Frico [echocord032]
10. Fluxion – Tantalizer [echocordcd07]
11. Quantec – Lush [echocord024]
12. Mikkel Metal – Wahomi [echocord050.3]

Und weil das so schön war, schickt Placid mal gleich noch ein Echocord Colour Special hinterher. Nicht minder geil.


(Direktlink, Direktdownload)

Tracklist:
1. Deadbeat & Fenin – Teach The Devil’s Son [echocordcolour009]
2. Quantec – Crank Eye [echocordcolour003]
3. Brendon Moeller – Mainline (Robag’s Relokk Tokk Mikks) [echocordcolour011]
4. Luke Hess – Corridor’s Solution (A Plea For Change) [echocordcolour012]
5. Sebastien San – Continental [echocordcolour010]
6. Luke Hess – The Problem Of Decay (Greed Affects Us All) [echocordcolour012]
7. Pattern Repeat – Ofetriade [echocordcolour008]
8. Marko Furstenberg – Site 312 [echocordcolour002]

2 Kommentare

Just my daily two cents mit Mehrfachnachschlag

Horrorflug durch Vulkanasche – „Hoffentlich zerschellen wir an einem Berg“ | einestages
Genau da hört der „Flugspass“ dann nämlich auf. Krasse Story, um die ich die Schreibende nicht beneide. Viele, die sich gegen aktuellen Flugverbote obhin der Vulkanaschewolken aufregen dann wohl schon.

12 American Ghost Towns | Woman’s Day
„If you’re asked to name America’s most thriving towns, chances are you won’t come up with Bodie, Cahawba or Centralia. But once upon a time, these areas were booming. Then their demise—brought on by economic downturns, pollution or other circumstances—led to their abandonment. Read on to learn about 12 places that are now a shadow of their former selves.“

Buck Uk Exclusive DJ Mix | Percussionlab
„2 step, garage, bass music“
Wirklich grandiose Trackauswahl, leider mit jeder Menge Radioblenden für die Übergange.

7 Abandoned Wonders of the USSR | English Russia
„The USSR has ceased to exist but its monuments still haunt the minds of millions. There are hundreds and thousands of artifacts reminding of the intense construction of the “bright future” which never arrived. So let’s take a closer look.“

Thema der Woche 149: Die Unterschiede beim Auflegen früher und heute im Hinblick auf das Publikum | Tanith
„Eigentlich könnte man meinen gar nichts, lediglich die Namen der Publikumswünsche haben sich geändert, ist aber Quatsch denn keine Nacht und kein Publikum ist wie das andere und natürlich gibt es Unterschiede. Während das Publikum der Aufbruchsjahre meist schon eine musikalische Sozialisation vor Techno durchlebt hatte, hat man es heute oft mit Leuten zu tun, die schon mit elektronischer Musik groß geworden sind, vielleicht sogar zu solcher gezeugt wurden. Und während das Publikum früher froh war die Dissenkultur davor hinter sich gelassen zu haben ist die Technofeierei heute ein tradierter Standard mit, nun ja, Standards. Die Phase wo neue Dekos, Setups und Settings getestet wurden ist weithin vorbei, man hat erforscht und erfahren was funktioniert und das wird eingesetzt.“

Das Palettenhaus | Glaserei
Ein Pavillon aus Euro-Paletten ist sehr viel ästhetischer als das erstmal klingt.

Face to Panty Ratio | Vimeo
Das Video liegt seit einigen Tagen geflaggt in meinem Reader und wenn ich ehrlich bin, traue ich mich nicht es so zu bringen. Es geht um Damen und ihre Unterhöschen, ist strictly NSFW und doch irgendwie schön anzusehen, sag ich jetzt mal so.

1 Kommentar

Der verlassene Six Flags Amusement Park in New Orleans als Fotostrecke

Ich hatte den Six Flags Park hier schon zwei-drei Mal, auch als Video. Dieser lief nicht sonderlich gut und wurde durch den Hurricane Katrina überflutet und dann dichtgemacht. Love These Pics hat sich jetzt durchs Netz gegraben und etwas getan, was ich eigentlich nicht sonderlich mag; sie haben eine Bilderstrecke mit Fotos etlicher Fotografen zusammen geschustert. 75 an der Zahl und die sind fast alle sehenswert. Alle mit Angabe der Quelle. Creepy, Crusty, Crumbling: Illegal Tour of Abandoned Six Flags New Orleans.

Keine Kommentare