Zum Inhalt springen

Akira im Stream auf arte+7

Akira-Poster-akira-13827706-1715-2439

Immer wenn mich jüngere Menschen fragen, welche Filme sie unbedingt mal sehen müssten, antworte ich mit einem von 10 immer mit Akira.

Diese 10 Filme variieren über die Jahre hinweg, aber mindestens fünf sind immer mit dabei: Hass, Absolute Giganten, Apocalypse Now, Full Metal Jacket und Akira.

Der Film erwischte uns damals in unserer kollektiven, psychedelischen und verrauchten Hippie-Phase und knallte uns alle weg. Sehr deep, wie wir damals fanden. Sollte man unbedingt mal gesehen haben, wie ich heute noch finde. Arte+7 hat Akira jetzt für ein paar Tage im Stream. Komplett. Könnte man auch mal wieder gucken. Jahre nach der kollektiven, psychedelischen und verrauchten Hippie-Phase.

2019, über 30 Jahre nach dem Beginn des Dritten Weltkriegs, in Neo-Tokio: Obwohl die politische Lage alles andere als stabil ist, bereitet sich Neo-Tokio gerade auf die Ausrichtung der Olympischen Spiele vor. Kaneda ist Anführer einer Motorradgang, die auf den Straßen dieser futuristischen Stadt erbittert gegen die rivalisierende Gang der „Clowns“ kämpft. Nicht untypisch für die junge Generation der Tokioter, die sich in Drogenrausch oder Massenschlägereien flüchten. Die Zeichen stehen auf Revolte, denn das Volk wurde bei den Modernisierungen und Reformen durch den Staat übergangen. Die Obrigkeit versucht, die Studentenaufstände niederzuschlagen, doch die Situation eskaliert und die Stadt versinkt im Chaos.


(Direktlink)

Und sowieso müsste man auch Herr Lehmann gesehen haben. Aber das Leben lässt ohnehin mehr Zeit als nur für 10 Filme, die man mal gesehen haben sollte. Sie wissen schon.

5 Kommentare

  1. jensen13. Juni 2016 at 09:03

    Und im gleichen Atemzug empfehle ich dringendst des weiteren dieses Musikstück dazu.
    Nur bei dem Gedanken an einen dunklen, dreckigen Club mit mit diesem Sound bekomme ich den mega-Erpelparka. Die Platte und Sonar von Trace hatte ich immer in der Plattenasche.

  2. Fritz13. Juni 2016 at 10:00

    Schade, irgendwie ging es gestern abend partout nicht zu starten. War da irgendwer von euch schwer am streamen? Da will man nach einem halben Leben mal wieder Akira gucken und irgendwiner macht die Leitung mit was schmutzigem dicht.

    Und Ja, Beneath the Mask ist eine sagenhafte Bombe aber tatsächlich aus einem andren großartiken SF-Klassiker entsprungen, der auf meiner LIste noch mindestens einen Platz über Akira steht ;)

  3. jensen13. Juni 2016 at 10:06

    Ghost in the Shell und Akira hab ich immer im Wechsel geguckt. Darum gehörte das für mich grad irgendwie zusammen.

  4. Peter W13. Juni 2016 at 11:27

    Und ab damit in den MediathekView. Danke!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.