Skip to content

Plattennadel findet in Nahaufnahme und Slow Motion den Weg in die Rille


(Direktlink, via r0byn)

4 Kommentare

  1. Axel12. Dezember 2014 um 19:13

    man kann das Ding aber auch echt unsanft draufschmeißen :D

  2. Manu13. Dezember 2014 um 01:36

    Wobei man „unsanft“ natürlich in Relation zu der Großaufnahme setzen muss.

  3. Chester13. Dezember 2014 um 08:30

    ….das nächste mal bitte die schamhaare vom plattentellerrand entfernen….also…tsssss…..

  4. Harro13. Dezember 2014 um 10:52

    (Ja das ist son neumodisches Ding wenn man scrätschen will dann hat man ne Matte aus Schamhaarfilz oder Ähnlichem drauf.)

    Und die wundern sich dass man son Knistern am Anfang der Platte hat, vielleicht zeigen se mal die Einschlaglöcher auf dem Vinyl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.