Skip to content

Schlagwort: Putin

Russland verbietet Bilder, die Putin als schwulen Clown zeigen


(Bilder wie dieses sind in Russland jetzt illegal. Also nicht teilen.)

Dieses Bild dürfte jeder kennen, der die letzten Jahre im Internet unterwegs war. Es zeigt Putin als schwulen Clown. Entstanden ist es als Protest im Zuge der Gesetzgebung gegen „Homosexuellen-Propaganda“ im Jahr 2013 und in jeder Menge Abwandlungen durchs Netz gegeistert.

Nun wurde die oder eine ähnliche Darstellung des russischen Präsidenten für illegal erklärt. Weil: extremistisch.

Russian news outlets are having trouble reporting exactly which image of the Internet’s many Putin-gay-clown memes is now illegal to share. Because, you know, it’s been banned.

But the picture was described last week on the Russian government’s list of things that constitute “extremism.”

Item 4071: a picture of a Putin-like person “with eyes and lips made up,” captioned with an implicit anti-gay slur, implying “the supposed nonstandard sexual orientation of the president of the Russian Federation.”

The Moscow Times thinks it probably looks like this:“

Ich gucke bei derartigen Meldungen mittlerweile ja immer, ob die nicht am 1. April veröffentlicht wurden…

Riesiges Putin-Banner an der Manhattan Bridge

Irgendwelche Spaßvögel haben gestern in New York ein großes Banner an die Manhattan Bridge gehängt, das das Konterfei von Wladimir Putin und die Aufschrift „Peacemaker“ zeigt.

New York City police are looking for whoever draped a gigantic banner featuring a portrait of Russian President Vladimir Putin over the side of the Manhattan Bridge on Thursday.

The 20 by 30 feet banner appeared on the side of the bridge between lower Manhattan and the borough of Brooklyn, featuring the Putin dressed in a suit in front of the Russian flag with the word „Peacemaker“ in capital letters.

The New York City Police Department received a call about the banner at 2:45 p.m. and removed it about a half hour later, a spokesman said.

Pegida skandiert „Merkel nach Sibirien, Putin nach Berlin!“

Was genau nur stimmt mit diesen Menschen nicht? Die müssen doch am Ende vollends durcheinander kommen: Putin und Erdogan eröffnen in Moskau Europas größte Moschee.

Putin betonte, der Islam sei „eine der traditionellen russischen Religionen“. Die „majestätische“ Moschee passe zur „Hauptstadt eines geeinten, multinationalen und multikonfessionellen Landes“. Er sei sich sicher, dass das Gotteshaus ein Ort der „Aufklärung“ sein werde, an dem „humanistische Ideen“ vermittelt würden.

Vermutlich aber sind die ohnehin auch jetzt alle schon grenzwertig verwirrt.


(Direktlink, via reddit)

Ein Regenbogen-Kissen von Ikea, das nicht den Namen „Putin“ trägt

Das Foto aus diesem Tweet hat heute das halbe Netz überschmwemmt und man möchte sofort meinen, Ikea gewinnt hiermit alles. Klar. Leider aber ist das ein Fake. Es wäre auch zu schön gewesen.

Das Kissen hieß „Skarum“ und wurde bis im Herbst 2014 verkauft.

An IKEA Spokesperson said: “The cushion in the photo is called SKARUM and is no longer for sale in IKEA stores.

„We stopped selling the product in October 2014 to make way for new designs in our range. We can’t comment on the origin of the photo as the name of the cushion was SKARUM the entire time it was on sale.

„However, we would never make political statements with the naming of our products.”

Schade, sie sollten darüber nachdenken.

Screen-Shot-2015-03-22-at-110209

Frage des Tages bei aol.de

Bei aol.de machen sie lustige Sachen. Die haben zwar keine Antworten auf die Fragen, die der Tod von Putin-Kritiker Boris Nemzow aufwirft, aber das ist auch gar nicht so wichtig, die fragen halt lieber ihre Leserschaft. Die werden sich schon alleine ihre Antworten zusammen klicken. Geiles Konzept. Wer will sich schon durch minuter komplexe Texte zu dem Thema lesen. Der Kreml – Wen wundert das? – liegt vorne. Vielleicht aber war es ja doch die Telekom!

aol_Nemzow


(via reddit)