Wenn ein Haus zum Zauberwürfel wird: Puzzle Facade

Tolles Projekt, das seine ganze Faszination vielleicht erst im urbanen Kontext offenbart. An der Universität für Künstlerische und Industrielle Gestaltung in Linz haben ein paar Leute ein kleines würfelförmiges Interface namens Puzzle Facade entwickelt, welches das Prinzip des Rubik Cube auf Häuserwände übersetzen kann. Das sieht auch dann absolut großartig aus, wenn der Würfel nicht auf dem Weg zur Lösung ist. Gerade dann gar.

In Puzzle Facade the player interacts with the specially designed interface-cube. The interface-cube holds electronic components to keep track of rotation and orientation.
This data is sent via Bluetooth to a computer that runs the Puzzle Facade designed software. This software changes the lights and color of the large-scale Ars Electronica’s media facade in correlation to the handheld interface-cube.
Due to the nature of this building and its surroundings, the player is only able to see two sides at the same time. This factor increases the difficulty of solving the puzzle, but as the player is able to rotate and flip the interface-cube, it is not a blocking factor.

(Direktlink)

Tagged: , , ,






1 Kommentar

  1. […] Wenn ein Haus zum Zauberwürfel wird: Puzzle Facade | Das Kraftfuttermischwerk. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *