Zum Inhalt springen

Aphex Twin holt sich Grammy in der Kategorie Best Dance/Electronic Album

Nicht, dass ich „Syro“ für ein außergewöhnlich gutes Album halten würde, eines der besten Elektronik-Alben im letzten Jahr war es sicher auch nicht wirklich und dennoch hat sich Richard D. James über all die Jahre hinweg diese Auszeichnung redlich verdient. Congrats!

(via Tanith)

4 Kommentare

  1. Jan9. Februar 2015 at 13:45

    Damit reiht er sich hinter Daft Punk, Chemical Brothers, Madonna, Lady Gaga und Skrillex ein. Ich würde das Ding zurück geben.

  2. Tyler Durden9. Februar 2015 at 14:41

    Hä? Was ist das für ein Müll? Im Text steht „eines der besten Elektronik-Alben im letzten Jahr war es sicher auch nicht wirklich“, im Bild steht „Best … Album“. Widerspruch? Verstehe nicht wie man dann von redlich verdient sprechen kann.

  3. Ronny9. Februar 2015 at 14:46

    Tyler Durden,
    Vergebe ich die Grammys? Nein. Darf meine Meinung von der der Jury abweichen? Ja. Seht da, dass er sich einen Preis wie diesen in der Summe über die Jahre hinweg verdient hat? Ja.

    Soll ich es noch buchstabieren?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.