Zum Inhalt springen

Kategorie: Kopfkinomusik

Downgrade 1.0 – Ableton Live LoFi / Vapourwave Effect Racks

Hübsches, vielleicht nicht ganz ernstgemeintes Downgrade für Ableton Live, welches
Tom Cosm entwickelt hat und zum Download zur Verfügung stellt. Für Vintage-Sounds ala Bandsalat und so. Klingt ein wenig so, als wäre Live besoffen.

Downgrade is a collection of 5 Ableton Live racks that wobble, crunch and deliciously degrade any sound you feed into them.

Perfect to add a retro / vapor flavor to your sound.

Each module has it’s own special area, and they can be used in any order to create a wide range of character.

This collection is pay what you want. Even a few dollars is a huge help and lets me keep producing quality free content.


(Direktlink, via CDM)

Einen Kommentar hinterlassen

Stream und Download: State Azure – Modular Works II

Der Brite State Azure, dessen Produktionen ich regelmäßig und sehr gerne für meine Downbeat-Mixe verwende, hat mit Modular Works II ein ziemlich opulentes Album zum Name-your-price-Download am Start, das mit nicht weniger als 25 Tracks aufwartet. Diese sind alle im Ambient- und Downbeat-Sektor verankert, lassen aber auch den Bass nicht außen vor. Ein Album, das sich ganz wunderbar am Stück hören lässt, wenn man gerade auf das Gegenteil von Stress Bock hat.

1 Kommentar

Robag Wruhme kündigt neues Album an und veröffentlich erste Single dazu: Venq Tolep

Robag Wruhme hat soeben ein neues Album auf DJ Kozes Label Pampa angekündigt und gleich mal die erste Auskopplung rausgehauen, die den Namen des Albums trägt: Venq Tolep. Sehr melodisch, sehr harmonisch kommt das so daher, wie wir alle den Sound von Robag Wruhme lieben. Ich ganz besonders.

Schon auf den ersten Veröffentlichungen von Robag Wruhme kann man ihn finden, diesen leichtfüssigen Rhythmus: Wie ein Huckleberry Finn, auf einem Bein durch die Welt hüpfend – ein einheimischer Alien, ein vertrauter Fremder. Ein Kosmonaut, schwerelos elliptisch von Kapsel zu Kapsel gleitend.Mit spielerische Leichtigkeit nimmt Wruhme synthetische Klänge und gesampelte Geräusche, schneidet sie zurecht und baut daraus Beats, ohne dass seine Musik je gebastelt klingt: jeder einzelne perkussive Sound eine kleine Einheit, die vor Melodiösität berstet. Oder diese zumindest andeutet.

Für »Venq Tolep«, seine erste Pampa Albumveröffentlichung seit 8 Jahren, hat Robag Wruhme sich genau da hinein vertieft und den Raum dieser Teile weit aufgezogen. Er findet Beats in den Beats, öffnet diese weiter, entdeckt Hooklines und Harmonien, und spürt, wo er schliesslich gänzlich auf Rhythmen verzichten kann.

Die ersten Stücke des Albums sind vor sieben Jahren entstanden, das letzte 2019. Das kann man wissen, muss man aber nicht hören. »Venq Tolep« klingt rund. Ein Bogen spannt sich. Und natürlich ist es das Robag Wruhme Universum. Wärme statt Coolness und Freundlichkeit statt Härte. Aber mit »Venq Tolep« formuliert Robag Wruhme noch etwas Anderes: das Album spricht die Sprache von Clubmusik – Klanggestaltung, Layering, Arrangement sind vertraut. aber »Venq Tolep« wagt auch die größtmögliche Annäherung von Track an Song: Techno Pop? Pop Techno? Pop Ambient? Ambient Pop? – Ach was, ganz einfach: »Venq Tolep« ist Robag Wruhmes Einschreibung in Pop Musik.

Venq Tolep erscheint am 07.06.2019 und kann hier schon mal vorbestellt werden.


(Direktlink)

1 Kommentar

Doku: Land of the Rising Sound | A Roland Retrospective

Alex Ball hat diese ausführliche Dokumentation über den Instrumentenhersteller Roland und seinen Einfluss auf die Musikwelt gemacht – und die ist ziemlich sehenswert.

The story of Roland is one of the most expansive and influential in the world of music technology. This feature length documentary sets out to tell it through their iconic inventions.


(Direktlink, via Thomas)

Einen Kommentar hinterlassen

Doku über den Frontmann von Feine Sahne Fischfilet in der Mediathek: Wildes Herz

Ich hatte hier über Wildes Herz geschrieben und die wirklich sehenswerte Doku über eine durchaus streitbare Persönlichkeit, die daraus auch keinen Hehl macht, im Kino gesehen. Ein Film von Charly Hübner über Jan „Monchi“ Gorkow, der heute Nacht im Ersten läuft, aber schon jetzt in der Mediathek geparkt wurde. Wer sie noch nicht gesehen haben sollte, kann das jetzt nachholen. Ich empfehle das.

8 Kommentare

Bummeltechno: Caleesi & Sarah Kreis @ Mezcal Amores | Oaxaca, Mexiko | März 2019

Wahnsinnig guter Mix, den Sarah Kreis und Caleesi im März in Mexiko aufgenommen haben und der mich hier gerade schwofend ganz wunderbar in den Samstag bringt.

Mezcal Amores was so much more than just a gig for @caleesi and me. It was a really special experience that took place in beautiful Oaxaca, Mexico in the ruins of an old building, amongst candles and flower blossoms and amazing people who really understood our music. We couldn’t have asked for a better atmosphere and are so lucky to have been able to play our sound in such a perfect environment.


(Direktlink)

2 Kommentare

Sampling: The Sound Of Skateboarding

Musik aus alltäglichen Geräuschen gibt es nun schon länger und wir alle haben davon schon jede Menge gehört. Collagen, die aus dem Sound von Skateboards gemacht werden, sind aber zumindest mir neu bisher. Bonamaze hat sich für die Umsetzung dieser Idee nicht weniger prominente Unterstützung als die von Tony Hawk geholt und alles mal durch den Sampler gejagt: The Sound Of Skateboarding.


(Direktlink, via RBYN)

1 Kommentar

Album-Stream: Shlohmo – The End

Wer hier schon länger mitliest, weiß, wie sehr ich den Sound von Shlohmo einst liebte. Seit dem ist viel Zeit vergangen. Sein letztes Album liegt schon gut fünf Jahre zurück. Letzte Woche kam mit „The End“ nun endlich ein neues und ich höre mich da gerade sein. Distorsion und Geschlacker in jeder erdenklichen Ecke. Da freue ich mich doch jetzt schon auf den Abend, an dem er mal wieder im Gretchen gastieren wird.

Einen Kommentar hinterlassen