Zum Inhalt springen

Kategorie: Nur mal so

Meeresbiologen entdecken einen Walsturz – und sind ganz aufgeregt

Neues von der Nautilus: die an den Monitoren sitzenden Meeresbiologen haben neulich vor der kalifornischen Küste einen Walsturz entdeckt und waren, wie so oft, ganz wunderbar aus dem Häuschen. Die scheinen ihren Job wirklich leidenschaftlich gerne zu machen. Schön.

Histoire UCAD über die ökologische Bedeutung eines Walsturzes.

Ein Walsturz ist ein Ausdruck, der verwendet wird, um den Kadaver eines Walfisches zu beschreiben, der sich in der Abgrund- oder Badezone niedergelassen hat, dh tiefer als 300 Meter im Meeresboden. Der Kadaver stellt ein lokales und komplexes Ökosystem dar, in dem Tiefseewesen seit Jahrhunderten leben. Ein Walkadaver zieht Aasfresser in seichten Gewässern an, erhält aber das Leben in tiefen Gewässern.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Ein Gitterbett wird zum U-Boot-Gitterbett

Imgurian radamshome hat aus einem ganz normalen Gitterbett in 90 Arbeitsstunden dieses hübsche U-Boot-Gitterbett gebaut und will es für Charity-Zwecke versteigern. Mit Nachtmodus!

I was asked to build this by Fatherly.com, after they saw the tree I built in my daughter’s bedroom.

I used my own garage workshop and had help from a buddy who taught me the basics of fiberglass.

Here’s the finished product after about 90 hours and $1,250.00 in materials.

I plan to auction this to raise money for Seattle Children’s Hospital later this year.

Hier der bebilderte Entstehungsprozess:

(via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

DIY: Ein schrottiges, 100 Dollar teures MacBook Pro wieder flott machen

Ich hatte mir im Frühjahr für mein olles, arg gebeuteltes 2012er 15″ MBP einen neuen Akku, mehr RAM und eine SSD bestellt, womit wir das Dingen nochmal in die Jetztzeit holen konnten. Das war einfacher als ich mir das vorgestellt hatte. Dummerweise verabschiedete kurz darauf die Grafikkarte und eiert seitdem optisch mitunter recht anstrengend vor sich hin. Irgendwie aber läuft die Kiste dennoch.

Hugh Jeffreys kaufte sich neulich ein ähnlich altes schon ziemlich schrottiges MacBook Pro für 100 US-Dollar. Ein Scharnier war gebrochen, das Gehäuse war verbogen, verbeult und zerkratzt, zwei der unteren Füße waren abgefallen, wodurch sich das Innere mit Schmutz füllte.

Dann besorgte er ein wenig Beizeug und machte die Kiste wieder lauffähig – und das optisch auch noch ein wenig individualisiert. Nicht wenig aber Arbeit, technisch nicht ganz anspruchslos, aber warum auch immer alles gleich entsorgen, wenn es denn noch läuft?

This MacBook saw many years of abuse from its previous owner, thankfully it landed into my hands and now its time is was brought back to brand new condition.
I purchased this MacBook Pro for $100, with it came with a brand new Apple charger still in plastic (valued at $120). So I basically purchased a new charger and received a free MacBook Pro…


(Direktlink, via BoingBoing)

3 Kommentare