Zum Inhalt springen

Kategorie: Visuelles

Extrem buntes was auch immer – ich weiß es nicht

Wie auch immer die das da machen, was sie da machen, es sieht schlichtweg wahnsinnig geil großartig aus. Ich habe nicht den blassesten Schimmer, wie man solche Optiken generieren kann und ich glaube, ich will es auch gar nicht wissen, weil es die Faszination nehmen könnte. Aber es „flasht wie Sau“, wie man in den Neunzigern öfter mal gesagt gehört hat. Definitive Eyecatcher! Und das Beste: gibt es sogar als bewegte Animationen. W00t!

Buntes, hippiereskes Zeug: Image Savant

(via ffffound)

6 Kommentare

VivaZwei – 2stepMixes auf YouTube

Gestern bin ich irgendwie auf einen alten, bonfortionösen Deejay-Mix von Funkstörung gestossen, aufgenommen am 24.02.2001. Das besondere daran ist aber nicht der Mix an sich, der auch besonders ist, ja, aber der eigentliche Knüller ist der Umstand, dass dieser Mix zusammen mit einem VJ-Mix von Kaliber 16 mal bei 2step auf VivaZwei lief, einer Sendung, von der ich ein ausgesprochener Fan war, wenn man so will. Das war etwas völlig neuartiges im TV zu jener Zeit und gab sowie der Musik als auch den Videos eine enorm multiplizierte Ausdruckskraft. Das dumme an diesem Mix ist aber, dass man den nur auf youtube sehen kann, was bei einer Cliplänge von nur 10 Minuten 6 einzelne Parts macht, was das Ansehen und auch Hören eher unschön macht.
In solchen Momenten ärgere ich mich wie die Sau, dass man für solche wirklich ausserordentlich guten Sachen nicht einfach ein Archiv ins Netz baut und die dort in voller Länge und bester Qualität sammelt. Was für eine Schande eigentlich. Ich meine, das ist heute noch ganz heißer Shice und keiner hat was davon. VivaZweiFan macht sich dennoch die Mühe und cuttet etliche 2Step,- und auch andere VivaZwei Sendungen und lädt die da Part für Part hoch. Was für eine Wahnsinnsarbeit, die völlig unnötig sein könnte, wenn man als Verantwortlicher derartige Sachen als Kulturgut verstehen würde, zu dem gefälligst jeder einen Zugang haben sollte. Per Klick, immer und überall.
Nur diese Playlist hier zeigt, dass das eine ganz große Nummer von Funkstörung war und einige meinen gar, das sei der beste Mix von denen ever, weil die echt vor nichts halt gemacht haben. Auch vor Wham nicht, auch vor Radiohead nicht, auch vor Depeche Mode nicht. 35 Tracks in 60 Minuten! Und der Videomix ist sowieso große Kunst – herrlich subversiv mitunter.

1. DJ Peabird „Chicken Run“
2. Massive Attack „Teardrop“
3. Funkstörung „beat attack“ (yet unreleased)
4. Autechre „Rib“
5. Soles „Ole Has Issues“
6. Jeru The Damaja „Come Clean (Payday)“
7. Anti Pop Consortium „Monster Sex“
8. Funkstörung „Grammy Winners-Video Edit“
9. Prefuse 73 „Point To B“
10. Gescom „Keynell“
11. Push Button Objects „Nonexistent-Keyed in by Gescom“
12. André Estermann „On Screen“
13. John Williams „Star Wars Main Title“
14. C. Runch „Toe Tac Tic“
15. Lexaunclupt „yet untitled (yet unreleased)“
16. Family Audio 1-9 „untitled“
17. Björk „All Is Full Of Love „In Love With Funkstörung“
18. DJ Peabird „Boombastic Battle Plastic“
19. Speedy J „Something For Your Mind-Funkstörung Remix“
20. DJ Peabird „Boombastic Battle Plastic“
21. Radiohead „Kid A“
22. Funkstörung „Beat A“ (yet unreleased)
23. Autophonico „Utnumbered“
24. De La Rosa And Arosa „Saigon“
25. Richard Devine „Untitled“
26. Autechre „Keynell Rmx“
27. Boards Of Canada „Pete Standing Alone“
28. Funkstörung „Bottle, A Box And A Mic“
29. Depeche Mode „People Are People-Live Version“
30. Hell Interfaced „Rapped“
31. Wham „I’m Your Man“
32. Autechre „Second Scout“
33. Autechre „Laughing Quarter“
34. Wham „Wham-Rap vs. Scratches from“
35. Stereolab „Refractions In The Plastic Pulse-Autechre Feebate Mix“

Clips ansehen:

2 Kommentare

Fotos, die die Welt veränderten

…ist vielleicht ein wenig hochgegriffen, vielleicht aber auch nicht. In jedem Fall sind Bilder von historisch wichtigen Ereignissen sowas wie ein kollektives Gedächtnis, wie ich finde. Photos that Changed the World sammelt diese Bilder und packt sie dorthin, wo sie hingehören: ins Internetz. Allerdings ist da wahrscheinlich ziemlicher Copyrightbimmel angesagt, deshalb dieser Hinweis nur in Textform.
(via kwerfeldein)

2 Kommentare

UdSSR-Grafikdesign: Intourist

Irgendwie mag ich die Optik dieser sowietrussischen Grafiken, die offenbar Werbematerialen für die jeweiligen Reiseziele sind, die durch Intourist, eine ehemals staatliche Reiseagentur für den Auslandsfremdenverkehr, angeboten worden sind – dem russischen Pendant zur ostdeutschen Jugendtourist. Nur das die Sowiets mit ihrer Reiseagentur auch woanders hinfahren konnten. Die im politischen Rückblick betrachteten Reiseziele wirken heute mitunter allerdings äußerst zynisch.

(via fffound)

2 Kommentare

Fotos: Oldtimer in Havanna

Mag sein, dass die romantisierte, von mir aus auch leicht naive, Vorstellung von Kuba der Sozialisation des Ostens zuzuschreiben ist, mag sein, das dem auch nicht so sei. Keine Ahnung, ist auch egal. Auf jeden Fall habe ich schwer was über für Fotos, die in Kuba gemacht werden. Könnte an dem Licht dort liegen. Diese Galerie hier zeigt Oldtimer, die auf Havannas Strassen unterwegs sind und ist wundervoll. Mal alt, mal neu, aber immer mit fantastischem Licht. Gemacht hat sie Thomas Kalak, ein deutscher Fotograf, im Juni diesen Jahres.

Es gibt da irgendeinen Fehler bei dem vierten Bild. Oben in die Adresszeile einfach per Hand aus der 04.html die 05.html machen und dann gehts weiter.

(via Dark Roasted Blend)

4 Kommentare