Zum Inhalt springen

Daft Punk geben Trennung bekannt


(Direktlink)

Das legendäre Produzenten-Duo Daft Punk hat sich nach einem Bericht von Pitchfork und nach 28 Jahren gemeinsamen Schaffens wohl getrennt. Verkündet wurde das heute leicht kryptisch mit einem 8-minütigen Video, das aus dem Daft Punk Film „Electroma“ von 2006 stammt und nun als „Epilogue“ veröffentlicht wurde.

Daft Punk, the Parisian duo responsible for some of the most popular dance and pop songs ever made, have split. They broke the news with an 8-minute video titled “Epilogue,” excerpted from their 2006 film Electroma. Asked if Daft Punk were no more, their longtime publicist Kathryn Frazier confirmed the news to Pitchfork but gave no reason for the breakup.

Ich habe die letzten Sachen von Daft Punk nicht mehr intensiv verfolgt, aber man kam im Regelfall ja ohnehin nicht umhin, davon zu hören.

Ihr 1997 erschienenes Album „Homework“ ist für mich bis heute eines der besten Dance-Alben aller Zeiten und klang damals zumindest in meinen Ohren revolutionär. der für mich beste Track, den Daft Punk je produziert haben ist „Rollin‘ and Scratchin'“. Was für ein Monster! Und deshalb kommt der hier mal wieder mit rein.

3 Kommentare

  1. Carsten22. Februar 2021 at 17:57

    Rollin‘ and Scratchin‘ fand ich auch großartig. Dicht gefolgt von Revolution 909. Freue mich ja, damit nicht allein zu sein :)
    Alles was danach kam war für mich eher.. langweilig.
    JB Dunckel hat dann interessante Werke solo rausgebracht.

    Schade um Daft Punk, aber die Zeit vergeht und bringt Veränderung mit sich.

    • Carsten8. März 2021 at 15:37

      Wochen später fällt mir erst auf, dass ich hier wohl was durcheinander gebracht habe …
      JB Dunckel hat doch mit Daft Punk gar nichts zu tun.

  2. enrico palazzo22. Februar 2021 at 19:57

    rollin‘ and scratchin‘ … um 11 Uhr vormittags im berghain … daran erinnere ich mich gerne zurück,..gerade in Zeiten wie diesen,..

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.