Zum Inhalt springen

Die Gitarre als Tasteninstrument

Mit Schrecken im Ohr erinnere ich mich an das, was in den 80ers auf Keyboards als Gitarren-Presets angeboten wurde. Sowohl die Akustik-Gitarren als auch die E-Gitarren, die dort irgendwie angeboten wurden, waren eine echte Zumutung. Das hielt allerdings nicht wenige davon ab, sie dennoch zu benutzen, wie es heute jede „Best of 80s“ CD beweist. Ein Graus.

Später ging das mit dem Sampling los, was es einem ermöglichte ganze Akkorde, die von der Gitarre abgenommen wurden 1 zu 1 wiederzugeben. Die VSTs klangen dann auch schon fast wie eine Gitarre, aber es war immer klar, dass eine Taste nicht wirklich eine Gitarre sein kann.

Und jetzt kommt dieses Teil hier und beeindruckt wirklich sehr.


(Direktlink, via reddit)

4 Kommentare

  1. haywood jablome27. Juli 2015 at 11:13

    Was für ein geiles, geiles Instrument es doch zu werden scheint.

  2. Manu27. Juli 2015 at 23:07

    Haha geil, nicht mehr lang und Lang Lang spielt alle Gitarrenprofis in Grund und Boden und wird in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen.

  3. werner25. August 2015 at 11:11

    Mich würde interessieren ob das ganze genau so gut mit akustischer Gitarre funktioniert.
    Sowohl mit klassischer Gitarre mit den typischen Artikulationen als auch mit Steelstring (z.B. Slide).

  4. Alex28. Januar 2016 at 06:29

    Wie cool ist das denn :D. OMG…. Das will ich haben :DD:D:D…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.