Zum Inhalt springen

Ein Auto komplett unter Folie bringen in Stop Motion

Ich habe mal davon gehört, dass Taxis oder Polli-Karren zur Erstanschaffung manchmal mit Folie beklebt werden, damit die darunter verbleibenden Originalfarbe später einen höheren Wiederverkaufswert erzielt. Ich dachte das würde schon stimmen und wäre so wichtig ja nun auch nicht. Gefragt, wie es wohl ginge, ein komplettes Auto mit Folie zu bekleben, habe ich nicht. Hätte ich mal, denn dann hätte ich so ein beeindruckendes und irgendwie meditatives Video vielleicht schon viel früher mal gesehen. Handwerk <3. https://youtu.be/wG60aGYfqkQ (Direktlink, via Devour)

6 Kommentare

  1. nachholer15. April 2015 at 18:09

    Bei Taxis, Polente und anderen Dienstfzg. inzwischen eher die Regel als die Ausnahme.

  2. S0lll0s15. April 2015 at 18:23

    Findet man oft in mattschwarz auf der Straße, glaube das ist mit Lack gar nicht hinzukriegen

  3. Frank15. April 2015 at 21:07

    In der Tat sehr meditativ

  4. giovanni16. April 2015 at 01:28

    S0lll0s,
    Ick gloob die mattschwarzen, dit is pulverbeschchitung, die scheint mir seit 3 o 4 jahren mehr und mehr verbreitung zu finden.

  5. hatto16. April 2015 at 18:06

    so selten sieht man das gar nicht mehr wenn man mal hinsieht ist das bei den üblichen Balzautos ehr die Regel – auch bei Leasern beliebt…

  6. Julian S.17. April 2015 at 00:04

    Wir kennen ja alle Displaychutzfolien bzgl. Haltbarkeit. Ich weiß schon, dass die Autofolie eine andere ist, aber ein Auto ist auch anderen Umweltbedingungen ausgesetzt. Ich kann mir irgendwie einfach nicht vorstellen, dass die Folie an den Radkästen extrem lang verlässlich klebt, wenn man ein paar Starkregenfahrten hinter sich hat.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.