Zum Inhalt springen

Eine lange Nacht über Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Wir sind ja nicht nur zum Spaß hier. Das großartige Format der langen Nacht auf Deutschlandfunk Kultur hat sich am Freitag den Leben von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht gewidmet und ein über 2,5 Stunden langes Feature gepackt.

Im Januar 1919 verhört ein Freikorpsoffizier in Berlin zwei Gefangene: Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Der anschließende Doppelmord an den prominenten Führern des Spartakus-Aufstands beendet die Revolte. Bis heute wird ihrer gedacht.

Im Januar 1919 verhört ein Freikorpsoffizier in Berlin zwei Gefangene, die von der Bürgerwehr Wilmersdorf eingeliefert wurden. Es sind die prominenten Führer des Spartakus-Aufstands. Generalstabsoffizier Pabst weist seine Begleitoffiziere an, die beiden zu töten – dieser Doppelmord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht beendet die Revolte.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.