Zum Inhalt springen

Fahrer eines geklauten Autos fährt in Stromkasten – Wagen steht unter Strom

power-box-1212294_1280


(Foto: Pixabay)

Eine dieser Nachrichten, die man nicht alle Tage zu lesen bekommt. Hier um die Ecke, in Lehnin, ist ein etwaiger Autodieb mit seiner etwaig geklauten Karre, auf der Flucht vor der Polizei, in einen Stromkasten geknallt. Danach stand die komplette Karre unter Strom. Erst die Feuerwehr konnte den Strom abstellen und alle Beteiligten irgendwie auf die sichere Seite bekommen.

„Kurzschlüsse am Auto sorgten für Funkenflug und qualmende Technik“, sagte Polizeisprecher Oliver Bergholz. Der Täter musste länger als eine halbe Stunde im Fahrzeug ausharren, bis Feuerwehr und Einsatzkräfte den Strom abschalten konnten. Kaum ausgestiegen, nahmen ihn Beamte der Autobahnpolizei fest. „Als wir an das Auto herankamen, hat alles gefunkt und gequalmt. Das Auto stand komplett unter Strom“, sagte Sebastian Seeger, Dienstgruppenleiter der Autobahnpolizei. Das bestätigten die Messungen der Feuerwehrleute an der Karosserie.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.