Zum Inhalt springen

In einem japanischen Zug bei 350 km/h

Ich fahre sehr selten ICE. Aber ich stehe sehr drauf, mit einem Zug sehr schnell durch das Land fahren zu können. So ein ICE kann bei 180 km/h schon mal ziemlich ruppig sein. 350 km/h bin ich bisher mit noch keinem Zug gefahren, aber gemäß diesem Video kann das in Japan so schlimm nicht sein. Ich will auch! So denn das denn wirklich 350 km/h sind.


(Direktlink)

10 Kommentare

  1. Markus9. April 2018 at 23:22

    Ich fahre öfters von Erfurt nach Berlin auf der neuen Strecke und dort fährt der ICE streckenweise 300km/h. Und ganz ehrlich, da ist nichts ruppiges zu spüren.

  2. Benny10. April 2018 at 07:27

    Ich bin 1 Jahr lang als Pendler 80km einfache Strecke mit dem ICE gefahren.
    Das Ruppige kommt durch den unterschiedlichen Schienenbelag. Die ICE Highspeed Strecken wie zwischen Frankfurt und Köln/Bonn haben ein Gleisbett aus Beton, da merkt man fast nichts. ;)
    Wenn es etwas ruppiger zugehen sollte, ist man meistens auf „normalen“ Schienen mit Kiesbett unterwegs. Das ist glaube ich auch nur bis Tempo 200 zugelassen.

  3. blueyo10. April 2018 at 07:49

    Bis Japan muss man da gar nicht gehen. Die neuen TGV Strecken ab Straßburg Richtung Lyon oder Paris wurden für solche Geschwindigkeiten gebaut und da fährt der Zug dann auch über 300 km/h – ist schon nice ;)

    • der Muger10. April 2018 at 09:00

      Ja. Auch im Rhonetal fährt der TGV etwas über 300 km/h. Genauso der Frecciarosso in Italien und der AVE in Spanien. Bin im letzten Jahr mit allen gefahren und es fühlt sich gut an…

  4. Gerhard10. April 2018 at 08:14

    Das wirkt eher wie 150 und nicht wie 300 imho.

  5. Audiojunkie10. April 2018 at 08:34

    Shinkansen fahren ist eine sehr geile Sache, hatte schon ein paar mal das Vergnügen. Smooth and easy rollin´

  6. Chris10. April 2018 at 09:22

    Nachdem ich vor drei Wochen die Ehre hatte, mit einem Shinkansen zu fahren und das durchaus gut war, muss ich trotzdem Zweifel an diesem Video anmelden. Zum einen ist kein Shinkansen für 350 ausgelegt (https://de.wikipedia.org/wiki/Shinkansen#Bauarten). Zum anderen haben die Züge gar nicht solche großen Fenster, sondern eher große Flugzeugfenster, die rund sind und auch kein Fensterbrett haben. Vielleicht war das auch einfach woanders, beeindruckend ruhig ist das schon

    • Karl10. April 2018 at 09:48

      Der erste Kommentar unter dem Video lautet „China“. Wird wohl eher der „Fuxing Hao“ in China sein, das kommt von den Fenstern her hin, und der fährt wohl auch 350 km/h …

  7. FrankN.Stein10. April 2018 at 11:41

    Wenn er nur 180 fährt, fährt der ICE eh auf suboptimaler Strecke. Wenn er’s auf 300 schafft, fährt er ähnlich sauber.

  8. Alreech12. April 2018 at 00:41

    Tja, in Deutschland müssen eben die modernen Hochgeschwindigkeitszüge auf alten Trassen die alten Bahnhöfe anfahren…
    Beispiel gefällig ?
    Der Stuttgarter Hauptbahnhof.
    Den ganzen Theater um S21 gibt’s nur weil der ICE umbedingt am Hauptbahnhof halten muß – dumm nur das der Stuttgarter HBF ziemlich ungünstig liegt.

    Haltestellen am Flughafen oder in Bad Cannstatt / Feuerbach wären besser – aber hey, Stuttgart ist Landeshauptstadt, da muß der ICE umbedingt am HBF halten, sonst müssten die Beamten ja wie der Pöbel mit der S-Bahn in’s Städtle fahren…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.