Zum Inhalt springen

Ketchupresteentleerrungsvorrichtung

Man kennt das: da ist noch ein wenig Ketchup oder Mayo oder Soße oder irgendwas in der Plastikflasche und man hat sie nach dem letzten Gebrauch mal wieder nicht kopfüber in den Kühlschrank gestellt, was einem jetzt auf die Füße fällt, weil man den Rest eben nicht ohne weiteres aus der Pulle bekommt.

Joseph hat sich darüber mal Gedanken gemacht und ist auf eine Idee mit einem Ventilator gekommen. Fast überzeugend. Fast.


(Direktlink)

3 Kommentare

  1. Immo20. November 2016 at 19:35

    Wow. Mir reicht dafür mein Arm. Aber man kann natürlich auch Aufwand betreiben.

  2. Martin21. November 2016 at 00:33

    Ein netter Versuch, aber nichts kommt an Ketchupbot ran! Ketchupbot!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.