Zum Inhalt springen

Das Kraftfuttermischwerk Beiträge

Gestern war ich seit 20 Jahren mal wieder im Zirkus. Früher fand ich es immer toll und spannend unter dem großen Zeltdach. Mit den Tieren, den Artisten, der Zuckerwatte und dem ewigen Applaus. Irgendwann dann taten mit dir Tiere leid und die Artisten kickten mich auch nicht mehr so recht. Man wurde ja auch älter und so.

Gestern hatte ich im Vorfeld noch gehofft, dass auch nur ein kleines Stück der damaligen Faszination wieder durchkommen würde. Kam sie aber nicht. Ein Nilpferd hat in einem Zirkus nichts verloren, ebenso wenig wie ein Nashorn. Da kommt in keinem Fall sowas wie Faszination auf, eher nur Unverständniss. Die Pferde stanken nach Pisse, und die Artisten waren auch eher solala. Vielleicht liegt es ja wirklich daran, dass man zu alt ist für sowas, vielleicht auch daran, dass man irgendwie noch Spektakuläreres gewohnt ist, bzw. erwartet. Ich weiß nicht so recht.

Aber auch die Kinderaugen, die ich mir gestern dabei ansah, spiegelten nur wenig von der mir in Erinnerung gebliebenen Begeisterung wieder. Irgendwie wirkte das alles ziemlich erbärmlich. Aber eigentlich hätte ich es wissen müssen, wurde doch schon in der Eröffnungsrede darauf hingewiesen, dass „Foto, -und Videoaufnahmen aus Urheberrechtsgründen verboten sind“. Da schon machte ich mir so Gedanken, was für Spinner das denn hier wären.

Einen Kommentar hinterlassen

„Da issa wieder“ wollte ich eigentlich schreiben, muss das aber doch nochmal verschieben. Mehr brauch man gar nicht schreiben, außer „T-Com eben“. Gibt es eigentlich sowas wie ein Buch, was mal wer über Erfahrungen mit dem Service von denen geschrieben hatte? Das könnte sicher die Stärke einer Brockhaus-Edition haben. Nachdenken sollte man da trotzdem mal drüber.

Einen Kommentar hinterlassen

Kann mir mal jemand ein Stück Internetz von sich vorbei bringen. Das Schreiben bei McDoof macht nur mäßig Spass.

7 Kommentare

Das frühe Zubettgehen wird total überschätzt. Es spielt gar keine Rolle, ob man nun fünf oder acht Stunden schläft. Morgens ist man im Arsch. Ob nun so oder so.

3 Kommentare

Was passiert wenn die Knallbirnen in der T-Com Schaltzentrale auf einem Sonntagabend Langeweile bekommen und dann „Jetzt-drück-doch-mal-das-Knöpfchen-da spielen?“ Ganz einfach: Mein Internetz ist weg! „Schalter umgelegt“ sagen die. „Wir werden das aber rückgängig machen“ sagen die. Nur wann sagen die nicht. Blöd, so ohne Internetz im Urlaub. Man sieht dann dann auch mal TV, was gänzlich in die Hose geht.

1 Kommentar

Schweinebraten in Rotweinpfeffersoße mit Rosinen, Pariser Karotten in Honig und hausgemachten Spätzle.

4 Kommentare