Zum Inhalt springen

Polizeiakademie in Indiana macht einen „Rubber Chicken“ Test

Scheißjob für das gute alte Rubber Chicken: die Polizeiakademie der Universität Indiana macht an ihren Rekruten einen „Chicken Test“, wobei das Gummihuhn von hinten an den Kopf des Probanden gehalten wird, bevor es tröten darf. Dann wird es in das Sichtfeld gehalten. Die Rekruten dürfen dabei keine Miene verzeihen und vor allem nicht lachen. Wem das nicht gelingt, darf Liegestütze machen.

Jetzt kann man argumentieren, dass die Rekruten ja selber die Verantwortung an ihrer wahrlich misslichen Lage tragen, was zweifelsohne richtig ist. Aber: was kann denn bitte Rubber Chicken dafür. Diese Aufgabe hat es nicht verdient!


(Direktlink, via BoingBoing)

Ein Kommentar

  1. Croaker6. März 2018 at 22:06

    Ich finde den Test gut. Sorgen würde ich mir nur bei den Typen/Tiffis machen die keine Miene verziehen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.