Zum Inhalt springen

Riesenschildkröte auf Bahngleis in München gefunden

München zählt jetzt nicht unbedingt zu den typischen Lebensräumen von Riesenschildkröten. Um so ungewöhnlicher ist die Tatsache, dass am Mittwoch Abend ein 40 cm langes und 20 Kilo schweres Exemplar in einem Gleisbett in München gefunden wurde.

Der Triebfahrzeugführer einer S2 meldete am Montagabend (27. April) gegen 19:30 Uhr eine Riesenschildkröte, die sich im Gleis zwischen Schwabhausen und Bachern befindet.

Eine Streife der Bundespolizei begab sich vor Ort und fand die Riesenschildkröte kurz nach einem Bahnübergang immer noch in den Gleisen spazierend. Die Beamten trugen das ca. 40 cm lange und rund 20 kg schwere Tier aus den Gleisen. Nach erster Inaugenscheinnahme hatte es den lebensgefährlichen Ausflug unbeschadet überstanden.

Die Beamten nahmen das Tier mit auf die Wache und verständigten die Auffangstation für Reptilien München e.V. deren Mitarbeiter anschließend die Riesenschildkröte übernahmen.


(via Arbroath)

Ein Kommentar

  1. jupiter30. April 2015 at 10:08

    Jetzt ergibt die zugemauerte Tür in HH plötzlich einen Sinn.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.