Zum Inhalt springen

Schlagwort: Animal Rescue

Orang-Utan gegen Bagger, der seinen Lebensraum zerstört

2013 in Borneo:

Footage recently released by International Animal Rescue, shows harrowing footage of an orangutan trying to fight off a bulldozer destroying its habitat.

As loggers smash the base of a tree in the Ketapang District, West Borneo, heart-breaking video shows one of the great apes perched in the tree’s canopy as it falls to the floor.

In the footage – originally shot in 2013 but only released publicly now – the orangutan is clinging on as it slowly topples to the ground, the orangutan starts making its way down the trunk.


(Direktlink, via reddit)

1 Kommentar

Geretteter Hund entpuppt sich als Wolf

In Estland haben drei Arbeiter vor ein paar Tagen einen Hund in einem zugefrorenen Fluß entdeckt und ihn kurzerhand aus dem Wasser gezogen. Sie packten den Vierbeiner in ein geheiztes Auto, trockneten ihn ab und brachten ihn in eine Tierklinik. Dort stellte sich raus, dass der Hund eigentlich ein Wolf ist.

“It was swimming on its own, we cleared a path for it through the ice. We had to carry him over the slope. He weighed a fair bit. It was a bit difficult because the ice did not carry us and we could not get away from the shore. He was calm, slept on my legs. When I wanted to stretch them, he raised his head for a moment,”

Gepostet von Eestimaa Loomakaitse Liit am Donnerstag, 21. Februar 2019


Gepostet von Eestimaa Loomakaitse Liit am Donnerstag, 21. Februar 2019


Gepostet von Eestimaa Loomakaitse Liit am Donnerstag, 21. Februar 2019


Gepostet von Eestimaa Loomakaitse Liit am Donnerstag, 21. Februar 2019

Einen Kommentar hinterlassen

Ratte bleibt in Gullydeckel stecken – und wird von acht Feuerwehrleuten gerettet

Im südhessischen Bensheim hatte ein Nager wohl noch die Reste des Winterspecks auf den Rippen und blieb in einem Gullydeckel stecken. Da sich das Tier nicht aus eigenen Kräften aus der misslichen Lage befreien konnte, wurde die Berufstierrettung Rhein Neckar und die Feuerwehr gerufen. Die kam mit acht Leuten brachte dem Tier die Freiheit zurück.

Gepostet von Berufstierrettung Rhein Neckar am Sonntag, 24. Februar 2019


Gepostet von Berufstierrettung Rhein Neckar am Montag, 25. Februar 2019


Gepostet von Berufstierrettung Rhein Neckar am Montag, 25. Februar 2019

Einen Kommentar hinterlassen

Zu Schneebällen gefrorene Katze gerettet

In Kalispell, Montana, ist Katze Fluffy bei -8 C° unter einem Schneeberg verschüttet worden. Ihr Besitzer fand sie erst nach längerer Zeit. Fluffy sah aus wie ein Schneeball und hatte eine so niedrige Körpertemperatur, dass diese vom Thermometer nicht angezeigt wurde. Sie war bewusstlos.

Zwei Stunden lang versuchte das Team der Animal Clinic of Kalispell dann, die Katze mit warmem Wasser und Decken aufzuwärmen, aber die Körpertemperatur stieg nicht an. Später entschied man sich für eine warme Fönkur, die schließlich dafür sorgte, dass Fluffy wieder Regungen zeigte. Sie ist wohlauf und hat nun noch sechs Leben.

Gepostet von Animal Clinic of Kalispell am Dienstag, 5. Februar 2019


Gepostet von Animal Clinic of Kalispell am Dienstag, 5. Februar 2019

Einen Kommentar hinterlassen

Mitarbeiter der Österreichischen Bundesbahnen graben Gams aus dem Schnee

Währenddessen in Österreich: es schneit. Mitunter dolle. So dolle, dass Mitarbeiter der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) mit Schippen um die Bahnen unterwegs sind. Und so trug es sich zu, dass ÖBB-Mitarbeiter neben einer Bahn eine im Schnee verschüttete Gams ausgruben. Da kann man dann auch ganz getrost Feierabend machen.


(Direktlink | Danke, CarFreiTag!)

Einen Kommentar hinterlassen

Feuerwehrleute holen einen Labrador vom Eis

Am 1. Januar 2019 wurden Feuerwehrleute aus Budapest in die Stadt Pécs gerufen, um einen verängstigten Hund aus der Mitte des zugefrorenen Csunya-Sees zu retten. Dafür krochen zwei Feuerwehrleute vorsichtig aufs Eis, während sie sich an einer aufblasbaren Matte festhielten, mit der sie den offenbar frierenden Doggo vom Eis holten. Laut Angaben eines Tierarztes sei der Hund vollkommen gesund. Warum er nicht alleine vom Eis kam, ist unklar.

Labradort mentettek a tűzoltók a péceli Csunya-tó közepéről

Egy zsemleszínű, labrador fajtájú kutya rekedt a péceli Csunya-tó közepén szerda délelőtt. A befagyott tó jege vékony volt, ezért a négylábú kimentéséhez a budapesti tűzoltók segítségét kérték. A búvárok egy speciális, felfújható mentőszigetre helyezték, majd a partra húzták az állatot, akinek – az állatorvos megállapítása szerint – az ijedtségen kívül nem esett baja.

Videó: Dudás Tamás tűzoltó zászlós / FKI

Gepostet von BM Országos Katasztrófavédelmi Főigazgatóság am Mittwoch, 2. Januar 2019

(Laughing Squid)

1 Kommentar

Ingenieur holt mit einer Drohne einen Welpen aus einem sechs Meter tiefen Abflusskanal

Dieser kleine Welpe hier ist in Indien in einen 20 Fuss tiefen Abflusskanal gefallen und hatte offenbar keine Chance aus eigener Kraft daraus zu kommen. Der indische Ingenieur Milind Raj hat dann in zwei Tagen einen Robotergreifarm an eine Drohne gebastelt und den kleinen Hund damit aus dem Kanal geflogen. Wozu die Dinger doch gut sein können.


(Direktlink, via Shock Mansion)

3 Kommentare