Zum Inhalt springen

Schlagwort: Art

Flammen auf Kupfer machen bunte Uhren

Brent Artman ist ein in Colorado lebender Künstler, der für sich Kupfer im Zusammenhang mit Flammen entdeckt hat und aus dieser Kombination heraus bunte Wanduhren herstellt. Nice.

Brent Artman is an artist in Colorado. He takes a large piece of copper and cleans it until it’s shiny. He uses reduction flame to remove oxidation from the piece and create line work on the copper. Once he has his pattern mapped out, he can start to change the color of the design with the fire. Once the piece is complete, he seals it with a clear coat so the colors don’t continue to oxidize.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Stadt Kiel verbietet während einer Ausstellung eine Installation von Rocco & seine Brüder

Das Berliner Künstlerkollektiv Rocco und seine Brüder wurde von dem Verein Prima Kunst eingeladen, um dort Teil einer Ausstellung zu sein. So realisierten sie vor Ort die Multimedia-Installation „Wipe Out“, die in einem Überseecontainer eine Welle aus zerschnittenen AfD-Wahlplakaten zeigt, auf der verschiedene Regierungspolitiker surfen. Unter anderem Kanzlerkandidat Armin Laschet und Hans Georg Maaßen. Die Stadt Kiel möchte allerdings nicht, dass diese Installation gezeigt wird und hat sie kurzerhand verboten.

Unsere Ausstellung WIPE-OUT wurde wegen des politischen Inhalts einen Tag vor der eigentlichen Eröffnung von der Stadt Kiel verboten. Sie wird NICHT in der Stadtgalerie ausgestellt werden.
Kunstfreiheit interessiert weder die hiesige Politik noch die Stadtgalerie Kiel.
Selbst für uns ein Novum…

(Direktlink)

In der Begründung der Stadt Kiel heißt es:

Üblicherweise wird parallel zu unseren Ausstellungen auch die Ausstellung im Prima Kunst Container eröffnet. Die geplante Ausstellung war allerdings nicht mit der politischen Neutralität zu vereinbaren, die zu Zeiten eines Wahlkampfes in städtischen Räumen unerlässlich ist.

Offenbar hat man in Kiel ein doch recht eigenes Verständnis der Kunstfreiheit.
(via Urbanshit)

11 Kommentare

Häuserlücken noch mal mit temporärem Leben füllen

Kennt ihr das, wenn in Straßenzügen irgendwann Häuser weggerissen werden und man in den Lücken dann noch die alten Wohnräume erkennen kann. Ja, oder? Da klebt dann irgendwie Geschichte in der Luft, die keiner mehr erzählen kann.

Der französische Künstler Thierry Mandon hat diese Lücken vor Jahren schon temporär wieder mit Leben gefüllt.

(Direktlink)

(Direktlink, via Colossal)

Einen Kommentar hinterlassen

Tattoos, die wie Aufkleber aussehen

Luke Cormier von Mr. Sticker Tattoo hat sich darauf spezialisiert Tattoos zu stechen, die aussehen als wären sie Aufkleber und man sie eben wieder abziehen könnte. Kann man nicht.

Luke Cormier, 38, is from Newfoundland, Canada, but moved to Sydney, Nova Scotia, Canada, to pursue his tattoo-dreams.
He has been tattooing for 12 years and when he first started out, he didn’t like that his cartoonish tattoos resembled stickers.
The tattoos include a white background and shadows, giving the illusion that they have been stuck on the persons arm.


(Direktlink)

2 Kommentare

Biberschnitzereien

Der Künstler Aki Inomata hat mit mehreren Zoos in Japan dafür gesorgt, dass die dort lebenden Biber mit Holzstücken versorgt wurden und die Biber das machen lassen, was Biber gemeinhin ganz gerne tun: daran nagen. Später wurde die Holzstücken wieder eingesammelt und ausgestellt. Das stellt die Frage, wer hier eigentlich der Künstler ist. Der Biber? Aki Inomata? Ich mag diese Idee außerordentlich gerne.

So are these wooden sculptures art? And if so, who is the artist? Is it the beaver? Is it Inomata? The shapes of these carvings are also a result of the specific types of wood. Beavers will carve around tough and brittle sections of grain so one could also argue that the wood has provided its own set of instructions to follow.


(via Nag on the Lake)

1 Kommentar