Zum Inhalt springen

Schlagwort: Cannabis

In Indien haben Ratten fast 700 Kilo beschlagnahmtes Cannabis weggeknuspert, sagt die Polizei

(Symbolfoto: Kapa65)

Immer wenn in Reservatenkammern auf wunderliche Weise beschlagnahmte Drogen abhanden kommen, gibt es mal mehr, mal weniger lustige Ausreden dazu. Bei Gras oder anderen Cannabisprodukten, werden dann von Staatsseite gerne hungrige Mäuse als Grund für das Verschwinden des Stoffs angegeben. Sie wissen schon…

In Indien sind jetzt fast 700 Kilo Gras weggekommen, weshalb man dort mal nachgefragt hat, wie es denn dazu kommen konnte. Die Antwort: Es waren Ratten. Die seien zwar klein, hätten aber leider keine Angst vor der Polizei. Das kommt als Ausrede fast überraschend, wenn da nicht die Stories mit den Mäusen wären.

Judge Sanjay Chaudhary said in an order that when the court asked the police to produce the seized drug as evidence, it was told that 195kg of cannabis had been „destroyed“ by rats.

In another case involving 386kg of the drug, the police filed a report saying „some“ of the cannabis was „eaten up by the rats“.

Judge Chaudhary said some 700kg of marijuana seized by the police was lying in police stations in Mathura district and that „all of it was under danger of infestation by rats“.

He said the police had no expertise in dealing with the matter as the rats were „too small“. The only way to protect the seized goods from „such fearless mice“, he added, was to auction the drugs to research labs and medicine firms, with the proceeds going to the government.

(via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Nutzhanf im Futter kann Kühe high machen

(Symbolfoto: tinaundmaxim)

Ein paar Forscher*innen haben untersucht, was mit Kühen passiert, wenn man ihnen Nutzhanf ins Futter mischt. Fazit: sie werden high.

Tierfutter, das eine hohe Konzentration von Cannabinoiden aus Nutzhanf enthält, kann bei Milchkühen tatsächlich zu Veränderungen im Verhalten und in der Milchleistung führen. Die Untersuchungen deuten zudem darauf hin, dass je nach dem Cannabinoid-Gehalt der Futtermittel aus Industriehanf psychoaktive Substanzen auch in der Milch vorkommen können.

2 Kommentare

Gesundheitsminister Lauterbach hat Eckpunkte zur Cannabis-Abgabe zu Genusszwecken vorgestellt

Ich bin schon lange kein Kiffer mehr, war aber immer und bin bis heute Verfechter der Legalisierung von Cannabis. Ich hätte allerdings nie damit gerechnet, dass ich diese mal erleben werde, auch wenn das, was jetzt geplant ist, eher eine Legalisierung in einem bestimmten Rahmen ist. Aber immerhin.

Und klar ist ja auch, dass die Umsetzung dieser Idee keine triviale Angelegenheit ist und etwas Zeit und politische Struktur braucht. Und kompliziert ist das alles allemal.

Gesundheitsminister Lauterbach hat heute die Eckpunkte zur Cannabis-Abgabe zu Genusszwecken vorgestellt. Inhaltlich kann und will ich das bisher nicht bewerten, da ich die Pressekonferenz noch nicht komplett gesehen habe.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Cannabisnebelmaschine

Ich bin mir noch nicht endgültig sicher, wie ich das abschließend bewerten mag. Einerseits eine schon innovative Idee, andererseits auch nicht geil irgendwelchen Fremden ungefragt Cannabis unterzujubeln. Wobei ich auch nicht weiß, was in der Konstellation beim Publikum am Ende tatsächlich „hängenbleibt“, oder ob es nur der Show nutzt. Ich jedenfalls würde vorher schon ganz gerne gefragt werden wollen.

Jedenfalls hat der Rapper Chucky Chuck bei einem Konzert, die klassische Nebelmaschine gegen einen Cannabisrauchbläser getauscht.

The cannons were created by ES Smokebusters out of leaf blowers and cooking pot strainers. The contraptions were then piled up with enough of the sticky icky to earn years of jail time in several states, and once loaded, were lit on fire by enormous blowtorches.


(via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Steigende Impfraten, nachdem man in Quebec Alkohol und Cannabis nur noch nach Impfung kaufen kann

In der kanadischen Provinz Quebéc hat man beschlossen, dass es ab dem 18.01.2022 nur noch jenen möglich sein wird in staatlichen Verkaufsstellen für Alkohol und Cannabis einkaufen zu können, die eine Corona-Impfung vorweisen können. Die dortigen Impfraten haben sich seit der Bekanntgabe dieser Maßnahme vervierfacht.

In a brief message posted to social media Friday morning, Dubé notes that in the last few days, appointments for first doses have increased from 1,500 per day to more than 6,000.

The minister took a moment to thank those who finally decided to get vaccinated, reiterating that it is never too late to receive a first dose of vaccine.

7 Kommentare

Cannabis-Legalisierung im Koalitionsvertrag der Ampel

Vorhin hat die kommende Regierung, die sich wohl auch selber „Ampel“ nennt, ihren Koalitionsvertrag vorgestellt. Ich habe keine dieser Parteien gewählt, was egal ist, denn darum soll es gerade nicht gehen. Ich habe da drüber gelesen und die Kiste hat durchaus einen gewissen progressiven Touch, was jetzt nach 16 Jahren Schwarz-Rot nicht so schwer ist. Mir fallen instant Kritikpunkte ein. Ein menschlich adäquater Umgang mit Flüchtlingen zum Beispiel. Fehlt. Die Abschaffung von Sanktionen im Kontext Hartz IV (Wird wohl umbenannt). Fehlt. Aber auch darum soll es gerade nicht gehen.

Seitdem ich den Bums hier online und öffentlich betreibe, setze ich mich für eine Legalisierung von Cannabis ein. Ich habe in den letzten 15 Jahren nie daran geglaubt, dass die mal tatsächlich kommen würde. Wobei es mir heute auch egal sein könnte, da ich so gut wie gar nicht mehr kiffe. Ist es aber nicht, weil es eben dabei nicht nur um mich geht.

Und dann steht halt im Koalitionsvertrag der Ampel etwas von Cannabis-Legalisierung. OK. Cool.

In dem Koalitionsvertrag der Ampel-Koalition heißt es nun, dass der Verkauf von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften legalisiert werden soll. Dies ermögliche es, die Qualität des Produkts zu kontrollieren und die Weitergabe von verunreinigten Substanzen zu verhindern. Auch der Jugendschutz solle so gewährleistet werden.

Und ich schreib das eigentlich nur hier rein, weil ich tatsächlich nie daran geglaubt hätte, das hier reinschreiben zu können. Auch das habe ich ja immer dazu geschrieben. Und klar, wird sich diese Koalition an ganz anderen Themen, die weitaus wichtiger sein werden, messen lassen müssen. Darüber brauchen wir nicht diskutieren.

10 Kommentare

Ampelkoalition einigt sich auf die Legalisierung von Cannabis

Wer hier schon länger mitliest, weiß dass ich schon immer ein Befürworter dessen war, aber eben auch immer wenig zuversichtlich, dass es irgendwann dazu kommen würde. Manchmal, so wie in diesem Fall, bin ich dann aber doch positiv überrascht: etwaige Ampelkoalition einigt sich auf die Legalisierung von Cannabis als Genussmittel.

Einem Bericht zufolge wollen die Ampel-Parteien offenbar den Verkauf von Cannabis zu Genusszwecken legalisieren. Außerdem soll Cannabis demnach in lizensierten Geschäften verkauft werden dürfen.

Ob das am Ende so kommen wird, ist noch offen, aber es ist schon mal ein großer Schritt in die richtige Richtung. Und es wird dennoch genug Dinge geben, die mir an einer Ampelkoalition missfallen werden. Soviel ist sicher.

4 Kommentare