Zum Inhalt springen

Schlagwort: Chess

ChessRoots

Eher was für die mitlesenden Schachliebhaber. Genau genommen wohl nur für die. Ein paar Nerds haben unter ChessRoots.com mehr als 800 Millionen Schachpartien gesammelt, die Eröffnungszüge und ihre Reaktionen darauf in grafischen Darstellungen zeigen. Dafür liebe ich das Internet.

I decided to play around with processing some PGNs of chess games myself and see what I could make. And after talking about the project with a friend who is less interested in chess, but more interested in web design, we decided to collaborate.

Initially, we were going to process a few thousand games, mostly for personal interest. But pretty soon we came across the whopping 800 million game (as of 2019) Lichess database. This was perfect as it contained a wide range of player abilities and time controls, and had such a large number of games that even after being filtered, the sample size would be large enough to draw conclusions from.

After some work, we were able to process all chess states with at least ~800 games (out of the 800 million game database). Using this threshold allowed us to transform the more than 1TB of Lichess PGN’s into a much more manageable 60GB of chess state data.

(via MeFi)

Einen Kommentar hinterlassen

Der letzte Schachladen New Yorks


Imad Khachan kam einst als palästinensischer Flüchtling nach New York gekommen und wollte dort eigentlich einen Doktortitel in amerikanischer Literatur machen. Dann kam es anders und er wurde Betreiber eines Schachgeschäftes. Heute das letzte in der Stadt.

The film depicts the chess shop as more than a home for chess players; Khachan’s open-door policy has provided refuge for many patrons with difficult lives at home. According to Brass, some Chess Forum regulars have no home at all.


(Direktlink, via Uncrate)

Einen Kommentar hinterlassen

Meditativ: Wie ein Mikro-Schachspiel entsteht

Ich sitze hier gerade und höre seit Stunden zwei Tagen diesen Ambient-Mix aus dem Hause Jazzanova. Dazu kommt dieses Video rein, das W&M dabei zeigt, wie er/sie/es ein Mikro-Schachset dreht und drechselt. Und das passt irgendwie ganz wunderbar meditativ zusammen. Schach, Handwerk, Ambient. Besser geht’s gerade nicht.

Hi! Today I will show you how to make micro chess. It’s a little souvenir for friends. To make these chess pieces you will need a brass rod and valuable wood species.


(Direktlink, via Maik)

Einen Kommentar hinterlassen

Schachbot setzt offline über online gesteuerte Android-App

Bei DIYprojects haben sie mit Chess Bot einen hölzernen Schachspielroboter, der offline agiert, aber per Android-App gesteuert wird.

Für mich ist Schach ja einer der Gradmesser zur AI, aber was weiß ich schon. Ich würde in diesem Fall ein Spiel wagen.

His brain is an Android smartphone, that sees the chessboard, analyzes position and sends this info about move to the robot via bluetooth. This manipulator works with Arduino Leonardo and with 4 servos Tower Pro SG-90. You can ask some questions in comments, i’ll try to answer on some of them. I don’t want do tutorial about this project, because it’s very difficult to replicate it.


(Direktlink, via Laughing Squid)

1 Kommentar

Schach für Anfänger – oder für Fortgeschrittene: Biancoshocks „One hundred year’s war“

Diese Installation von Biancoshock ist schon etwas älter, fiel mir aber eben zum ersten Mal vor die Füße. Sie soll im eigentlichen Sinne mit Schach eher weniger zu tun haben, aber ich frage mich, ob ein Brett mit den Maßen von 4,5 x 0,40 x 1,20 Metern das Spiel wohl eher vereinfachen oder verkomplizieren würden. Und mir stellt sich diese Frage, ohne die eigentliche Idee hinter dieser Installation kleiner machen zu wollen. Aber vielleicht soll es genau so ja auch richtig sein.

(Screenshot: Biancoshock)
2 Kommentare

Ein Globus als Schachbrett

Ben Meyers hat gemeinsam mit seinem Vater einen Globus gebastelt, der als grenzenloses Schachbrett funktioniert. Und ich würde ganz gerne mal damit spielen wollen. Spart euch irgendwelche metaphorischen Ebenen.

This is a chess board that I made with my father. It is made out of Walnut, Soft Maple and Jatoba wood. It took several weeks to create and is 100% playable! Each ’square‘ has a magnet embedded in it, as does each chess piece for easy movement of the pieces.


(Direktlink, via Devour)

Einen Kommentar hinterlassen