Zum Inhalt springen

Schlagwort: Echogarden

Echopod 24: Basicnoise

Sonntag ist ein guter Tag für Dub Techno. Heute ist Sonntag, das hier ist Dub Techno, gemixt von Basicnoise für den aktuellen Echogarden Podcast. In diesem Sinne: Tune in and chill out.


(Direktlink)

Tracklist:
01. Schulz Audio – Propulsion In Space (Hello Strange)
02. Mobilize – Imitation of the Soul (Mobilisiemusik)
03. STL – Heavy Snow (Echocord)
04. Rod Modell – Space Age Mythology (Echocord)
05. Marco Cassanelli – ADUB (Fluxion Remix) (eMBi Music)
06. Warmth – Abrupt (Retrospective Zoology)
07. Yone B – Sable (Tehnofonika)
08. Heavenchord – Miscellanea (Ubertrend Records)
09. Gregory Teck – Invisible Liquid (Luna The Cat)
10. Sounds Sequences – Undercover (Sounds & Sequences)
11. Cat Black and Flashers – We Dont Sleep (Vanleer Remix) (Miaw)
12. Versilov – Phyllon (Schulz Audio Reshape) (Hello Strange)
13. Sounds Sequences – Fluid (Sounds & Sequences)
14. Roman Ridder – Lost In Echos (Hello Strange)
15. Deepchord – Citrus Wood (De:tuned)
16. Mikael Delta – Subway Lovers (Cold Tear)
17. Fluxion – Tortile (Subwax Jpn)
18. Subset – Flowering Psychotria (Echogarden)
19. Soela – Resonance (Subspiele Records)
20. Segue – Late September Sky (Tehnofonika Records)

Einen Kommentar hinterlassen

Stream und CD-Verlosung: Echogarden – Compilation #3

15723801_1018389201598412_7787221315809878013_o

Wir sind hier mit dem Gröbsten soweit durch. Ein schönes Fest mit jeder Menge Speis und Trank. Zeit, runterzukommen, sich zurückzulehnen, Musik zu hören. Da trifft es sich bestens, dass die Jungs und Mädels von Echogarden gestern ihre nun schon dritte Dubtechno-Compilation veröffentlich haben. Die gibt es digital bei Bandcamp und außerdem mit wieder wunderschönem Artwork als limitierte Doppel-CD. Der Sound ist wie schon bei den Vorgängern qualitativ hochwertiger, puristischer Dubtechno, der in letzter Zeit ja eher seltener gepflegt wird. Hier schon – und das auf hohem Niveau. Genau das Richtige um einen Abend wie diesen bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen.

22 Dubtechno-Perlen, die einen locker über den Rest des Jahres bringen werden. In schönster Verpackung von Domrauschen und, wie nicht zu übersehen ist, mit ganz viel Liebe. Gemastert von niemand Geringerem als Salz. Tolles Release.

0009033982_10 0009033955_10 0009033953_10 0009033949_10 0009033981_10

Echogarden jedenfalls haben mir drei der limitierten Doppel-CDs für eine Verlosung überlassen, von der Ihr profitieren könnt. Wer sie haben möchte, schreibt unter Angabe einer gültigen Email-Adresse bis zum Montag, den 02.01.2017, 14:00 Uhr, irgendwas in die Kommentare. Sollten das mehr als drei meiner zwei Leser tun, entscheidet wie immer random.org, an wen die Schmuckstücke gehen werden.

121 Kommentare

Echogarden Podcast 004 by Xeed

Liebes Tagebuch,

nachdem ich letzte Nacht im Regen mit der Nachbarin draußen viel zu viel Grappa und Wein getrunken habe, habe ich die heutige Zeit vor und nach dem Mittag genutzt, über den Sinn und Unsinn von Grappa nachzudenken und habe für mich folgende Erkenntnis gehabt.

Also wirklich jetzt.

Danach waren wir ganz in Familie auf einem Flohmarkt, auf so einem Alternativen. Ich habe fünf Kollegen getroffen, was nicht ganz so schön war, weil alles um mich herum noch wackelte und ich meinen Schädel kaum geradeaus durch die Tür zum Kaffee bekommen habe.

Dann waren wir Dampfer fahren. Ich mag Dampfer fahren – Dampfer fahren ist voll schön. Mit Doppelregenbogen.

11192938_816894535032983_7558095_n

Nun sitze ich hier, lasse den Pizzateig gehen, koche die Pizzasoße runter und dachte wir beide könnten ja mal wieder ein wenig Dubtechno hören. Das bekommt uns beiden sicher ganz gut, dachte ich. Dann bin ich im Echogarden gelandet, wo, wie du ja weißt, immer ganz tolle Dubtechno-Perlen zu pflücken sind. Hier heute eine von Xeed, der es diesem Tag angemessen ganz langsam angehen, bzw. abklingen lässt. Je nach dem persönlichem Standing. Ich bin eher für abklingen. Mit Dub und Techno und eigentlich eher Ambient. Und nachher dann schnell in die Kiste. Und nie wieder Grappa, alter!


(Direktlink)

Tracklist:
01. Sean Pineiro – Grounds // Ki Records
02. Maxim Wolzyn – Time To // SVS Records
03. Roberto Clementi – Start Not Straight (Steve O‘ Sullivan’s Bluetrain Slow Dub) // Sorry For This Records
04. Mikkel Metal – Stephan (The Mike Huckaby Synth Remix) // Echocord
05. Anton Kubikov – Unmoving // Mayak
06. Kalos – Appearance Of Freedom // Eklero Records
07. Kiyoko – Fragments // Samurai Horo
08. Frank Sebastian – The Empty Quarter // Subspiele Records
09. Doyeq – Capsule // MOSHItaka
10. Federsen – Dewpoint (Tomas Rubeck Remix) // Fifth Interval
11. Anton Kubikov – I Just Don’t Know // Pro-Tez Records
12. Rhythm & Sound w/ Paul St. Hilaire – What A Mistry // Burial Mix

1 Kommentar

Echogarden Podcast 001: Soundwiese

Erste Sahne Dub Techno und definitiv zum Versüßen des Wochenendes geeignet. Gemixt von Soundwiese als erster Podcast aus dem Echogarden. Nice one.


(Direktlink)

Tracklist:
01 00:00 Alex Humann – Visions (Original Mix) // EKAR041 / Etoka Records, UK
02 07:00 Artette – Day Three (Nikosf. ‚Sunday Of Dub‘ Mix) // APOLLO1134 / Apollo, US
03 13:00 Faidel – Trier (Original Mix) // EKAR041 / Etoka Records, UK
04 18:00 Warmth – Dopamine (Original Mix) // EKAR042 / Etoka Records, UK
05 26:00 Pan Sancho – Decode (Tomas Rubeck Dub Remix) // BP001 / Body Parts, Russia
06 32:15 Popnoname – Spaces (Freund Der Familie Remix) // POP! 02 / POP!, UK
07 39:30 tONKPROJECT – Undo (Never Too Late Mix) // BEH014 / Behaviors, Romania
08 48:55 Dumblazy – Babylon // MMM016 / Minimal And Melodies Music, Hungary
09 55:45 Martin Nonstatic – Far Away // BINE032CD / BineMusic, Germany

2 Kommentare