Zum Inhalt springen

Schlagwort: Festival

Verlosung: 3×2 Tickets für das MoxxoM Electronic Music Open Air vom 04. bis 06. Juli

1509137_734802323217252_325363732_n

Im Sommer hat fast jedes Wochenende sein Festival. So natürlich auch das erste im Juli. Vom 04. bis zum 06. findet in Hagenwerder nähe Görlitz nun wohl zum fünften Mal wieder eines der etwas kleineren statt, die aber eh meist viel schöner sind. Das MoxxoM Electronic Music Open Air. Und weil das in den letzten Jahren so schön gewesen scheint, fahre ich da in diesem Jahr auch einfach mal hin. Könntet ihr auch machen. Für die Musik dort sorgen in diesem Jahr:

Bildschirmfoto 2014-06-16 um 09.44.32

Lineup


(Direktlink)

Das MoxxoM ist ein dreitägiger musikalischer Urlaub vom Alltag. Organisiert von Musikliebhabern für Musikliebhaber, mit einem Line-Up, in dem nicht die Größe des Namens zählt, sondern die musikalische Qualität in den Fokus gerückt wird. Unterstützt mit hochwertiger Beschallung für maximalen Hörgenuss, visuellen Zaubereien und einer liebevoll hergestellten Deko. Das alles kombiniert mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm, einem Badesee direkt vor Ort und maximal tausend netten Menschen ergibt eine Atmosphäre, die man schwer beschreiben kann.

Wir empfehlen deshalb ausdrücklich, sich selbst auf die Reise nach Hagenwerder zu machen und ein Teil des Kaleidoskops namens MoxxoM zu werden.

Um euch die Entscheidung dazu etwas leichter zu machen, gibt es hier jetzt 3×2 Tickets zu gewinnen. Alles was Ihr tun müsst, um an diese zu kommen, ist hier bis zum 26.06. 2014 unter Angabe einer gültigen Email-Adresse einen Kommentar zu hinterlassen. Sollten das mehr als drei von euch tun, entscheidet Random.org darüber, wer die Tickets bekommen wird.

149 Kommentare

Das AAAHH Records Festival 2014 in Bralitz: zahle, was Du willst, sei einer von 250 Gästen

Website_banner940x520

Ich habe in den letzten drei Jahren die besten Festivals immer dann gefeiert, wenn keine 35536 Gäste neben mir ein solches besuchten. Ich habe die Intimität der kleinen Veranstaltungen zu lieben gelernt. Das miteinander Reden, eine Vertrautheit, die einem keines der großen Feste zu geben vermag. Fast so etwas wie große Familien, die sich irgendwo im Sommer treffen, miteinander feiern, trinken, tanzen. Als Fremde kommen, als welche, die sich mögen und verstehen auseinander gehen.

So wie letzten Sommer im brandenburgischen Bralitz. Ein alter Bahnhof mit Garten, Slackline, Tischtennis, Lagerfeuer und Trampolin. Privat war es, kommunikativ auch und sehr, sehr schön. Auch wenn ich und die Technik an diesem Abend nicht wirklich viel Glück miteinander hatten, was am Ende dann aber doch keine wesentliche Rolle spielte. Es war ein tolles Wochenende.

Die Macher von AAAHH Records wiederholen die ganze Kiste wohl auch deshalb in diesem Sommer. Vom 29. bis zum 31. August 2014 laden sie erneut nach Bralitz. AAAHHWOOO! ist das Motto dieses Wochenendes und das Konzept bleibt das gleiche wie schon im letzten Jahr. Es wird nur 250 Tickets geben. Jeder der eines haben will, entscheidet selber, wie viel er dafür zahlen möchte oder zahlen kann. Das Fest findet so oder so auf jeden Fall statt, aber desto mehr Geld ins Säckle kommt, desto mehr Spaß werden alle Beteiligten haben.

0 Euro = Das Festival findet statt
Zwar ist es recht unwahrscheinlich, dass keine einzige Spende bei uns eingeht. Dennoch würden wir unser Festival auch in diesem Fall veranstalten. Es wäre zwar nicht so gut, wie es sein könnte, aber wir hätten auch so unseren Spaß – einen Spaß mit finanziellen Einbußen. Wir benötigen rund 2500 Euro, um auf eine sichere, schwarze Null zu kommen.

250 Euro = Freies WLAN
Im vergangenen Jahr haben wir einen Livestream angeboten, der beinahe die kompletten Kapazitäten unseres Netzes gefressen hat. Dieses Jahr wird es einen freien WLAN-Zugang für alle Gäste geben – zumindest wenn wir die 250 Euro-Spendengrenze knacken.

500 Euro = Das Wolfsrudel-Spiel
250 Leute machen noch keine Riesenveranstaltung. Für die gewünschte Familienatmosphäre ist diese Zahl aber schon nicht ohne. Wir haben uns daher einen Weg überlegt, mit dem sich unsere Gäste näherkommen und gleichzeitig dem Festival Farbe geben können: Das Wolfsrudel-Spiel. Wir werden es noch weiter ausfeilen, vorbereiten und schließlich allen Interessierten anbieten – wenn wir 500 Euro an Spenden bekommen. Auf dass Aaahhwooo nicht nur ein Musikfestival, sondern auch ein sozialer Spielplatz wird.

1500 Euro = Festival-Kompilation
Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder einen Musik-Workshop für unsere Künstler: In der Woche vor dem Festival kommen alle zusammen, um gemeinsam Songs zu schreiben, um sie zu proben und aufzunehmen. Gerne möchten wir daraus wieder eine Veröffentlichung machen, gut produziert und gestaltet. Unsere Festival-Kompilation soll die Atmosphäre in Bralitz möglichst gut einfangen. Sie würde Studio- wie auch Liveaufnahmen von Songs und anderen Klängen umfassen. Alle Gäste und Unterstützer bekommen einen Monat vor dem Rest der Welt Zugang zur Kompilation: Im kostenfreien Stream und Download.

2500 Euro = AAAHHWOOO!
Yippieyeah! Ab 2500 Euro eingenommenen Spenden machen wir ganz sicher keinen Verlust. Was noch wichtiger ist: Wir sind auf diese Weise in der Lage das Festival unserer Träume zu gestalten. All unsere Wunschkünstler werden kommen, endlich werden wir eine zweite Bühne vor den Bahnhof stellen, wir werden einen DJ bezahlen können und gemeinsam die schlicht beste Zeit miteinander verbringen. Bei mehr als 2500 Euro können wir übrigens auch unseren Künstlern ein paar Münzen in die Hüte tun; die spielen sonst nämlich nur für Spaß und Spritgeld.

Aktuell sind 80 der 250 verfügbaren Tickets weg, wer also eines haben will, sollte jetzt klicken – nicht, dass am Ende keines mehr übrig ist.

Und ich und die Technik machen das in diesem Jahr auch ein bisschen anders, so das wir mehr Glück miteinander haben werden. Ich werde irgendwann Samstagnacht den Abschluss eines wahrscheinlich großartigen Wochenendes machen, das seinen eigentlichen Fokus doch eher auf Live-Musik legt, welche von jeder Menge Bands dort gespielt wird. Rock, Pop, Indie, Elektronik und alles wird dabei sein. Es wird toll. Ganz bestimmt!

Simon hat in diesem Flickr-Set ein paar Impressionen vom letzten Jahr. Und ich sagte ja: „toll!“

9660467528_8f38f2f3b3_z 9659835940_9c63ceeec8_z 9655577971_b7bbd677f4_z


(Fotos unter CC BY 2.0 von SimSullen)

3 Kommentare

Verlosung: 3×2 Tickets für das Meeresrausch-Festival 2014 auf Usedom

1896862_597070717074495_723663717728355474_n

Ich hatte es mehrfach schon erwähnt, das Meeresrausch-Festival war im letzten Sommer so ziemlich das geilste Festival, welches ich besucht hatte. In Peenemünde auf der Insel Usedom kann man auch in diesem Jahr wieder vom 13.06. bis zum 15.06. dort mit Blick aufs Wasser mit wirklich außerordentlich netter Crowd ein wunderbar entspanntes Wochenende durchtanzen. Der musikalische Fokus liegt auf deepem Zeug und wenn die Sonne scheint, ist die Kombination aus dem allen kaum zu toppen. Wirklich nicht.

Das offenbar hat sich rumgesprochen, was dazu führte, dass das Kontingent an Tickets für dieses Jahr aufgestockt wurde. Dennoch: alle Tickets sind weg, restlos ausverkauft. Es wird keine Abendkasse geben und keine Tagestickets geben. Wer also bis jetzt kein Ticket hat, muss sich echt mühen, noch eines zu bekommen, oder eben zu Hause bleiben.

Aber ich habe hier jetzt noch 3×2 Tickets für jene, die unbedingt hinwollen. Die kosten nichts außer einen Kommentar, den Ihr unter Angabe einer gültigen Mail-Adresse hinterlassen müsst. Sollten das mehr als drei Leute tun, entscheidet Random.org, an wen die Tickets gehen. Die Verlosung endet Montag, den 09.06.2014 um 22:00 Uhr, die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

Und an wen auch immer sie gehen werden; ich freue mich auf ein exorbitant großartiges Wochenende auf der kleinen Insel in der Ostsee, weshalb ich in diesem Jahr gleich zwei Slots dort bespielen werde.

„Deep Sea – Deep Space“

Zwei Welten die sich so sehr ähneln, dass sie für uns einfach zusammen gehören.

In diesem Jahr ist die M.S. Meeresrausch auf Entdeckungsreise…mit dem Fernrohr in Richtung Sternenhimmel, wurde eine Galaxie gesichtet, die wir unbedingt besuchen wollen! Derzeit wird das Schiff für neue Abenteuer gerüstet, die Meeronauten machen sich klar zum Abheben, um mit dem Gummiboot vorweg neue Weiten zu durchqueren.

Der Countdown zählt bereits die Stunden.

Musik – Tanzen – Hören – Kino – Sehen – Hörspiel – Lauschen – Sonne – Tanken – Wind – Fühlen – Freunde – Treffen – Zeit – Vergessen – Wasser – Schnuppern – Meer – Rausch

In diesem Sinne!

488 Kommentare