Zum Inhalt springen

Schlagwort: Graffiti

Abseilen und Train Surfing: die Graffiti-Aktionen von Ikarus

Arte Tracks über den Berliner Writer Ikarus, der in ganz Europa unterwegs ist.

Ob Trainbombing, S-Bahn-Surfen, Abseilen oder Bilder an den waghalsigsten Orten: Die Graffiti-Kunst von Ikarus ist lebensgefährlich – und politisch.

Der Extrem-Graffitikünstler IKARUS entstammt der inzwischen aufgelösten, aber weiterhin berüchtigten Street-Art Crew Berlin Kidz. Sein Stil ist angelehnt an den brasilianischen „Pixação“, eine systemkritische radikale Streetbombing-Bewegung. In Städten Europas, in denen Wohnraum immer knapper wird, sucht er seine Fassadeneinsätze manchmal gezielt aus, um symbolisch gegen Luxussanierungen oder Neubauprojekte mit zu wenigen Sozialwohnungen zu protestieren. TRACKS hat exklusiven Zugang zu dem scheuen Künstler und bekommt einen hautnahen Einblick in seine Arbeitsweise.


(Direktlink, via I❤️Graffiti)

2 Kommentare

Paar malt in einer Galerie versehentlich über ein $500.000 Kunstwerk

JonOne, ein Graffiti-Künstler aus New York, hat eine seiner Arbeiten in einer Galerie in einem Einkaufszentrum in Südkorea ausgestellt. Irgendwie waren wohl Pinsel und Farben Tweil seines Werks und lagen bzw. standen bei dem Bild. Ein vorbeikommendes Pärchen dachte deshalb wohl, es handle sich um ein partizipatives Kunstobjekt, griff zu den Pinseln und übermalte das 500.000 Dollar teure Bild. Hooopsie.

After staff spotted fresh brushstrokes CCTV footage identified the accidental vandals, a man and woman in their 20s.

The untitled piece is estimated to be worth about $500,000 (£360,000).

It was painted by US graffiti artist JonOne in front of an audience in Seoul in 2016.

It has since been displayed at various venues, along with the paint and brushes used in the live performance – which are regarded as integral parts of the artwork.


(Direktlink)

3 Kommentare