Zum Inhalt springen

Schlagwort: Magic Mushrooms

Der Versuch, auf Magic Mushrooms nach einem Bob Ross Tutorial zu malen

Sehr spannende Idee: was passiert eigentlich, wenn man sich ein paar Magic Mushrooms reintut und dann versucht, nach einem Bob Ross Tutorial zu malen? Dieser Herr hier gibt vor, genau das getan zu haben.

Leider kommt das ganze dann aber doch ziemlich quatschig daher, wobei ich jetzt der letzte bin, der keinen Quatsch mögen würde, hätte ich mir hier ein kleines bisschen Ernsthaftigkeit gewünscht.

I Tried Following a Bob Ross Tutorial on Shrooms what could go wrong right?
In this week of our new educational series Sam takes a lot of shrooms and attempts to follow / paint a Bob Ross Tutorial painting. Although things seemed smooth in the beginning Sam soon found out just how crazy things can get…


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Warum sich Psilocybin-Extrakt zu spritzen keine gute Idee ist

(Foto: TherapeuticShroom)

Weil Pilze halt Pilze sind und die dann halt auch in dem Körper mit ihren gespritzten Sporen so weiter wachsen. Macht das lieber nicht, kann ein paar Wochen Krankenhaus nach sich ziehen.

Days before the ER visit, he had decided to use mushrooms by first boiling them down into what he called „mushroom tea,“ then filtering the mixture through a cotton swab and intravenously injecting it. Soon after, he developed symptoms including lethargy, jaundice, diarrhea, and nausea, along with vomiting up blood.

By the time he was admitted to the hospital’s intensive care unit, multiple organs had started to fail, including his lungs and kidney. Tests revealed that he had both a bacterial and fungal infection in his blood, meaning that the mushrooms he injected were now literally feeding off him and growing. Among other treatments, he was given an intense course of antibiotics and antifungal drugs.

Einen Kommentar hinterlassen

Denver entkriminalisiert Psilocybin-Pilze

(Foto: Hans)

Studien, die beschreiben, dass der Konsum von Magic Mushrooms Menschen emphatischer machen kann, sind nicht neu. Erzählungen darüber, dass jene, die sie genommen haben, sich durch die Erfahrung als humanistischer und generell als bessere Menschen wahrnehmen, auch nicht – was auch immer das genau bedeuten kann. In den USA gibt es nach der Legalisierung von Cannabis auch immer wieder Debatten darüber, warum psychoaktive Pflanzen wie eben jene „Magic Mushrooms“ verboten sind. Denver hat dieses Verbot jetzt ein wenig aufgebrochen und entkriminalisiert Psilocybin-Pilze. Zwar ist der Handel und öffentliche Konsum sind theoretisch weiterhin strafbar, aber die Stadt weist ihre Polizisten an, ab sofort beide Augen zuzudrücken. Das deshalb, weil die nationale Rechtslage der USA keinen gänzlich legalen Umgang damit zulässt. Immerhin aber sollen zumindest in Denver Besitz, Handel und Konsum nicht mehr rechtlich verfolgt werden.

Gerade viele Psychotherapeuten zählen deshalb zur wachsenden Zahl der Fürsprecher. Eine Studie, die 2017 in Nature publiziert wurde, kommt zu dem Schluss, 47 Prozent der Patienten mit schwer behandelbaren Depressionen hätten nach fünf Wochen Psilocybin-Gaben Verbesserungen erlebt. Selbst die US Food and Drug Administration (FDA) hat Psilocybin im letzten Herbst neu als potenzielles Therapiemittel eingestuft, damit mehr Studien durchgeführt werden können.

Unumstritten ist die Entscheidung freilich nicht. Kritiker verweisen darauf, dass es trotz der positiv ausfallenden Studien auch nicht zu unterschätzende Risikopotenziale gibt.

3 Kommentare

Kurz-Doku über Menschen, die im Alltag regelmäßig kleinste Dosen psychedelischer Drogen konsumieren

Mir ist neu, dass Menschen regelmäßig oder gar täglich ganz kleine, so genannte „Mikrodosierungen“ psychedelischer Drogen wie LSD oder Pilze zu sich nehmen und auf diesen ihren Alltag bewältigen. Aus verschiedenen Gründen, wie die Doku zeigt. Manche versuchen so ihr psychisches Ungleichgewicht auszubalancieren. Andere fühlen sich produktiver oder auch kreativer. Die BBC hat über das „Microdosing“ diese kurze Doku.

Microdosing is when you take a tiny amount of psychedelic drugs – LSD or magic mushrooms usually – as part of your ordinary day. The drugs are illegal, and there is no medical evidence to say what the benefits or harms of it may be. But a small community of people in the UK are doing it anyway, and say it’s improving their lives. Some say it aids creativity and concentration and others argue it helps with their mental health problems. BBC Reporter Catrin Nye has been meeting the people that do it.


(Direktlink, via BoingBoing)

2 Kommentare