Zum Inhalt springen

Schlagwort: Murals

Plattenregal als Wandbild auf einer Fassade

Der Künstler Erik Burke hat an einer Ecke der Reno’s Record Street Brauerei ein großes Wandbild einer Plattensammlung auf die Fassade gebracht, das die abgegrabbelten Rücken der Plattencover in einem Regal zeigt. Durch die überdimensionale Größe wirkt das ganze beeindruckend.


(via Colossal)

3 Kommentare

Mural einer aufgerissenen Museumsfassade an einer Museumsfassade

Der französische zeitgenössische Künstler JR hat an der Fassade des Palazzo Strozzi in Florenz eine 28 Meter hohe und 33 Meter breite Fotocollage angebracht, die eine Zeichnung der aufgerissenen Fassade zeigt. Ein „offenes“ Museum in Zeiten der Schließungen. Oder so.

They say the museums are closed. But it’s up to us to open them. Here is Florence, the city of Boticelli, Donatello, Machiavel and Dante, we opened the Palazzo Strozzi. These last few months, we have been deprived from the possibility to be together … but we still the freedom to dream, to create, to envision the future. Maybe, it’s not much, but we have that!


(via Core77)

1 Kommentar

Stringfiti

Aheneah macht aus Wolle und Schrauben großflächige Wandbilder und wenn sie die illegal machen würde, wäre das ironischerweise tatsächlich Sachbeschädigung.

7 Kommentare

Baby with a handgun

Großartiges Mural, das Graffiti Artist BiP in San Francisco auf eine ziemlich große Hauswand gebracht hat. Hier gibt es mehr Fotos davon.

my new mural for San Francisco. for the people that want the story of how this image was created—I carried this piece in the back of my head for years. I kept practicing putting an adult expression on a child not really able to nail it, until I understood the image itself was about contrast and internal disagreement. when I made that understanding, I threw my old color studies and rebuilt the painting out of direct contrasts to echo that confliction. so in this image you’ll find: sunlight vs. darkness, real vs. imaginary, infant vs. adult, confusion vs. resolve, innocence vs. guilt, feminine vs. masculine, dangerous vs. toy, fate vs. free choice. and in the handling of the painting. organic vs. inorganic textures, saturated vs. unsaturated colors, and warm vs. cool hues in extremes.

2 Kommentare

Street Artist RiskRock macht aus einem verlassenen Krankenhaus in Kanada das größte Wandgemälde des Landes


(Direktlink, via Laughing Squid)

Während des UP Here Festivals verwandelte der Straßenkünstler RiskRock aus Los Angeles mit seinem Team in Zusammenarbeit mit einem Brausehersteller das verlassene Old St. Joseph Hospital in Sudbury im kanadischen Ontario in ein riesiges Spektrum prismatischer Farben. Damit hauchte der Künstler dem alten Gebäude nicht nur neues Leben ein, sondern brach den bisherigen Rekord für das größte Wandgemälde Kanadas. Und das sieht zudem auch noch ziemlich geil aus.

Between August 13th and 26th 2019, Risk and his small team of 4, alongside a local crew of 24, used three lifts, one crane, and 860 gallons of paint, to transform the entire 74,000 square foot Old St. Joseph’s Hospital building into a stunning work of art.

Einen Kommentar hinterlassen

In Zeitraffer: Ein Mandala auf die Wand bringen

Schade, dass es hierzu keine Musik gibt und das Video für heutige Verhältnisse nicht sonderlich guter Qualität ist. Da könnte man sicher noch so einiges rausholen, aber alleine das handwerkliche Geschick, die Größe des Mandalas und das Beiwohnen des Entstehungsprozesses trägt meditative Züge. Vielleicht möchte ich jetzt auch ein solches Objekt auf meiner Wand in der Stube.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen