Zum Inhalt springen

Mural einer aufgerissenen Museumsfassade an einer Museumsfassade

Der französische zeitgenössische Künstler JR hat an der Fassade des Palazzo Strozzi in Florenz eine 28 Meter hohe und 33 Meter breite Fotocollage angebracht, die eine Zeichnung der aufgerissenen Fassade zeigt. Ein “offenes” Museum in Zeiten der Schließungen. Oder so.

They say the museums are closed. But it’s up to us to open them. Here is Florence, the city of Boticelli, Donatello, Machiavel and Dante, we opened the Palazzo Strozzi. These last few months, we have been deprived from the possibility to be together … but we still the freedom to dream, to create, to envision the future. Maybe, it’s not much, but we have that!


(via Core77)

Ein Kommentar

  1. c&s29. März 2021 at 20:40

    Ist es noch ein Mural, wenn es an einer vorgesetzten, künstlichen Fassade/Leinwand angebracht ist? Egal, interessante Technik und schönes Kunstwerk!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.