Zum Inhalt springen

Schlagwort: Russia

Mann zerlegt mit einem Hammer mehrere Fernseher in einem Elektrofachgeschäft

Neulich in Russland: und deshalb mache ich diese Fernseher jetzt hier mal kaputt. Oder so.

„Tomsk police detained a man who smashed several TVs with a hammer in one of the household appliances stores. It all happened in the middle of the day in one of the DNS salons. Why he did such an act, began to break screens with a hammer is unknown. The video shows us how he calmly and methodically destroys it with the blows of a hammer. A total of 11 screens were damaged. Currently, the vandal has been detained by a police unit that has arrived. Now he has to reimburse the cost of the damage.“


(Direktlink)

2 Kommentare

Drei Schweine gehen in einen Supermarkt, zerstören Cognac-Flaschen und trinken vom Weinbrand

Im sibirischen Tjumen ist neulich eine Sau mit ihren zwei Ferkeln auf einer Farm stiften gegangen und die drei sind ein bisschen durch den Ort gezogen. Da es allerdings etwas kalt war, haben sie sich wohl dazu entschieden, sich in einem offenen Supermarkt ein wenig aufzuwärmen. Und das auch von innen, denn eines der Schweine stieß mit seiner Schnauze zwei Flaschen Cognac aus dem Regal, die dabei zerbrachen. Und da der edle Tropfen schon mal auf dem Boden war, tranken sie gleich mal davon. Später wurden sie aus dem Laden geworfen und ihr Halter holte sie ab. Die letzte Gang der Stadt.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

In Moskau fährt ein Tesla Cybertruck Nachbau durch die Gegend

Auf Moskaus Straßen fährt eine Karre rum, die aussieht wie Teslas Cybertruck, aber deutlich kleiner ist als der Original-Panzer. Es kann davon ausgegangen werden, dass sich irgendein Bastler das eckige Blech auf eine Karosse gebaut hat und damit nun halt durch Russland gurkt. Ob das Teil auch mit Elektromotor angetrieben wird, lässt sich schwer sagen – wahrscheinlich eher nicht. Wer kauft schon einen Cybertruck der Optik wegen, wenn er ihn selber bauen kann?


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Irgendwelche Idioten haben in Russland auf einen Eisbären ein Graffito gemalt

In Russland besprühten irgendwelche Idioten einen Eisbären mit dem Graffito „T-34“, das für ein sowjetisches Panzermodell stehen dürfte. Wissenschaftler fürchten nun, dass das Graffiti dem Bären die Tarnung beim Jagen kaputt macht und er deshalb verhungern könnte.

Und falls wer fragen will: Ja, ich finde es macht einen Unterschied, ob man eine S-Bahn, eine Wand oder einen Eisbären besprüht.

In the comments (on Facebook where Kavry posted the video, he) said he obtained the video via WhatsApp from indigenous minorities in Chukotka, in Russia’s far east, though it is not clear from the video where it was filmed…

Anatoly Kochnev, a senior researcher at the Russian Academy of Sciences, told Russian state news agency RIA Novosti that, while the black paint is likely to wash off, the polar bear might find it difficult in the meantime to use its coat as camouflage while hunting.

It’s not known why the animal was painted. Kochnev said it was probably the work of „pranksters.“


(Direktlink, via BoingBoing)

8 Kommentare

Blitze treffen Auto

Dass Autos bei Gewitter ein sehr sicherer Ort sind, ist ja weitestgehend bekannt. Faradayscher Käfig und so. Dass Autos aber überhaupt mal von einem Blitz getroffen werden, hört man dennoch recht selten, wobei ich auch gar nicht weiß, ob man das als Insasse überhaupt so mitbekommen würde. Von außen jedenfalls sieht man das schon recht deutlich. Bei diesem Video, das in Russland aufgenommen wurde, zwei Mal hintereinander.


(Direktlink)

1 Kommentar