Zum Inhalt springen

Schlagwort: Russia

Schwarzer Schnee in Sibirien

In mindestens drei Städten Sibiriens kam vor einer Woche schwarzer Schnee vom Himmel. Der entsteht dann, wenn sich Kohlenstaub mit Luft und Wasser mischen, was wohl auch hier der Fall war. In der Nähe der drei betroffenen Städte befindet sich das Kohlebergwerk Kemerovo.

In grim scenes uploaded to social networks and described as „post-apocalyptic“ by Russian media, Siberian residents in the cities of Prokopyevsk, Kiselyovsk, and Leninsk-Kuznetsky have shared images of their soiled, shadowy landscape – prompting at least one Twitter user to ask, „Is this what snow looks like in hell?“
The director of the Prokopyevskaya coal plant claims the black snow was the result of a broken shield at the facility, which exposed coal powder to the atmosphere – but has also said emissions inevitably escape, and „we can’t tackle coal dust in the streets“.


(via Neatorama)

1 Kommentar

Russlands modernster Roboter vielleicht nur ein Mensch im Roboter-Kostüm

Der Androide Boris kam neulich auf die Bühne einer russischen Technologiekonferenz, um die Welt mit seinen völlig lebensechten Bewegungen und seinem Tanz zu begeistern. Die Chose war so beeindruckend, dass sie im russischen Staatsfernsehen gesendet wurde. Boris, der modernste Roboter von allen, der von einigen Studenten entwickelt wurde.

Dann stellt sich raus: Boris ist vielleicht gar kein Roboter, sondern ein Mensch im Kostüm eines Roboters. Das zumindest behaupten englische Medien. HAHA! Ich mag die Idee. Sie wäre so schön DDR.


(Direktlink, via Misha)

1 Kommentar

Mann versucht, mit gezogener Waffe einen Laden zu überfallen und wird komplett ignoriert

Der auf dem Video gezeigte Versuch eines bewaffneten Raubüberfalls bei Moskau fand schon im Februar des letzten Jahres statt. Das Video geht aktuell mal wieder rum, ich kannte es bis eben nicht und bin trotzdem ob der stoischen Ruhe der Verkäuferin beeindruckt, die dem Räuber einfach mal keinerlei Beachtung schenkt, bis ihre Chefin ihn aus dem Ladengeschäft komplimentiert.

Offenbar hatte weder die Beleg- noch die Kundschaft in diesem Moment Zeit für derlei Fisimatenten.

3 Kommentare

Kalaschnikow will Elektroautos bauen

Die russische Waffenschmiede Kalaschnikow hat mit dem Prototyp CV-1 ein Elektroauto vorgestellt und angegeben, damit Tesla Konkurrenz machen zu wollen. Optisch klappt das schon mal ganz gut, weil die Kiste einen sehr geilen Retro-Look mitbringt, der zwangsläufig und natürlich an Lada erinnert, ob das technisch auch so sein wird, daran hege ich leise Zweifel.

„Mit dieser Technologie werden wir in den Reihen von globalen Elektroautoherstellern wie Tesla stehen und ihr Konkurrent sein“, teilte Kalaschnikow mit, wie die Nachrichtenagentur Ria Nowosti berichtet.

Der CV-1 ist im Design angelehnt an ein Sowjetauto aus den Siebzigerjahren namens Isch-Kombi, der zwischen 1973 und 1997 hergestellt wurde und zu den meistverkauften Familienautos der UdSSR gehörte.

Mit einer Akkuladung soll der CV-1 350 Kilometer weit fahren können, Preise und einen tatsächlichen Termin zur Markteinführung gibt es bisher nicht. Dafür hier aber mehr Fotos.

12 Kommentare

Pussy Riot stört kurz das WM-Finale

Die WM ist vorbei. Frankreich ist Weltmeister. So, wie ich fast von Anfang an behauptet habe. Es gab keine der im Vorfeld befürchteten Ausschreitungen von irgendwelchen Hooligans. Es gab offenbar generell wenige Komplikationen. Bis heute.

Während des Finales stürmten drei Frauen und ein Mann in Uniformen auf den den Weltmeister machenden Platz in Moskau. In Uniformen. Die Aktion war schnell aufgelöst, kurz darauf reklamierte Pussy Riot den Platzsturm für sich. Verbunden damit mehrere politische Forderungen: Freilassung aller politischen Gefangenen, keine Festnahmen bei Demonstrationen. Kylian Mbappé klatscht, wenn auch genervt dreinschauend, ab.

2 Kommentare

Wie in Russland zur Fußball-WM das Verbot der Regenbogenfahne umgangen wird

Seit 2013 ist das Zeigen oder Tragen der Regenbogenfahne in Russland als „homosexuelle Propaganda“ verboten. Die russische Regierung hat kein Herz für LGBT-Symbole und bestraft das Zeigen solcher mit nicht unerheblichen Geldstrafen.

Nun ist da halt Fußball-WM, die Trikots der mitspielenden Mannschaften haben alle Farben, und sechs Leute können halt auch eine Fahne sein: #hiddenflag ✊🏳️‍🌈

Einen Kommentar hinterlassen