â€Ș‬ Zum Inhalt springen

Schlagwort: Smartphones

Könnte sein, dass die Nutzung von Smartphones eine Art Horn am Hinterkopf wachsen lÀsst

Die Evolution kennt kein Ende ihrer selbst oder so. Zumindest geht sie offenbar auch auf die massiv verbreitete Nutzung von Smartphones und anderen MobilgerĂ€ten ein, auf die wir tĂ€glich mit nach vorn gebeugten Köpfen starren. So wĂ€chst einigen mehrheitlich jungen Menschen wohl vermehrt eine Art Horn am Hinterkopf, das man zwar nicht sehen, aber deutlich fĂŒhlen kann.

Ob das tatsĂ€chlich mit der Nutzung der relativ neuen Devices zu tun hat, ist jedoch nicht endgĂŒltig geklĂ€rt.

MAZ online:

Forscher in Australien haben den Verdacht geĂ€ußert, dass die Nutzung von Smartphones und anderen mobilen GerĂ€ten eine Art Horn am Hinterkopf verursachen kann. In einer Studie hatten die Wissenschaftler der UniversitĂ€t Queensland 1.200 Röntgenbilder untersucht. Fast die HĂ€lfte der Aufnahmen von Leuten zwischen 18 und 30 Jahren zeigten knöcherne VerĂ€nderungen am Hinterkopf – oberhalb dem Ende der WirbelsĂ€ule, schreiben die Forscher auf „nature.com“.

(Screenshot: nature.com)
5 Kommentare

Smartphone mit Finger

Marc Teyssier, Doktorand an der UniversitĂ€t Paris-Saclay in Frankreich, hat mit „MobiLimb“ einen Roboterfinger entwickelt, der via USB zum Telefonzubehör wird. Wozu genau der gut sein soll, weiß ich gar nicht. Könnte sein, dass das Telefon sich dann auf den Weg ins Nirgendwo macht – so lange der Akku reicht.

This research project explores mobile augmentation with a robotic extension. MobiLimb is a new shape-changing component with a compact form factor that can be deployed on mobile devices. It is a small 5 DoF serial robotic manipulator that can be easily added to (or removed from) existing mobile devices (smartphone, tablet). In the spirit of human augmentation, which aims at overcoming human body limitations by using robotic devices, our approach aims at overcoming mobile device limitations (static, passive, motionless) by using a robotic limb.


(Direktlink)

2 Kommentare

Eine den Fall abfedernde Smartphone-HĂŒlle: Mobile Airbag ADcase

Wir alle kennen diesen Schreckmoment, wenn das Smartphone gen Boden fĂ€llt, glaube ich. Übel. An der UniversitĂ€t in Aalen hat Philip Frenzel jetzt eine Smartphone-HĂŒlle entwickelt, die im Fall automatisiert DĂ€mpfer fĂŒr den Aufprall ausfĂ€hrt. Das Dingen lĂ€sst er demnĂ€chst per Crowdfunding auf Kickstarter finanzieren und ich wĂŒrde geben.

Our vision with ADcase is a smartphone case that combines maximum protection with sleek design. A case that is so smart that it even makes a difference whether it’s in your hand, in your pocket, or in free fall. A shell that supports the user and offers real added value.


(Direktlink, via Laughing Squid)

1 Kommentar