Zum Inhalt springen

Schlagwort: Sound

Wie klingt ein Stück Eis, das in eine 150 Meter tiefe Eisbohrung fällt?

Ziemlich genau so. Ist keine neue Idee, aber klanglich immer noch und immer wieder hörenswert. Sample-Material galore.

Einen Kommentar hinterlassen

Klanginstallation aus Schüsseln, die im Wasser treiben

Ich glaube, ich hatte hier schon mal ähnliches, mag aber gerade nicht danach suchen und finde diese Installation gerade sehr meditativ.

Einen Kommentar hinterlassen

Der Welt lautester Vogel

Ornithologen haben festgestellt, dass weiße Glockenvögel des nördlichen Amazonas den lautesten Paarungsruf von allen Vögeln haben. Der männliche Glockenvogel ruft wenn Weibchen in der Nähe sind und ist bis zu 125 Dezibel laut. Lauter als eine Kettensäge. Klingt zu dem auch noch ziemlich abgefahren.

The mating call also comes with a strange performance. The males turn their back to the female, lower their tail and head, and puff up. “And then all of a sudden, boom,” Podos says — one note comes screeching out, and the bird flips around dramatically to sing the second tone directly into the female’s face. The researchers think this volume might damage the female’s hearing, but maybe it’s a sacrifice she is willing to make for the sake of a good mate…

Species from the Amazon are under intense sexual selection pressures, so it makes sense that two of the loudest birds on record are from the region. Also, the screaming piha (another very loud bird) and white bellbirds are fruit-eaters, and (study coauthor Jeff Podos of University of Massachusetts Amherst) thinks the wide beaks needed for choking down berries could also help project loud calls.


(Direktlink, via BoingBoing)

Randnotiz: In Paraguay regte der metallisch klingende Gesang des Vogels die dortigen Musiker zu einem Stück an. „Pajaro Campana“ ist zugleich Titel und der Name des Vogels auf Spanisch.


(Direktlink)

6 Kommentare

Wasserorgel von Winnenden

Niklas hat in Winnenden mit seiner Wasserorgel eine Installation gebaut, die Wasserfontänen in die Luft bringt, wenn Leute interaktiv eine Midi-Tastatur bedienen. Das ist im städtischen Raum schon ein bisschen was Feines, käme aber auf den Festivals im Sommer noch sehr viel geiler.

The „Wasserorgel von Winnenden“ is a musical fountain, powered by eight pressure washers and controlled by an electronic keyboard. Passers-by are invited to play some tunes on the keyboard and the Wasserorgel responds with a magical water and light show. The machine memorizes each keystroke and repeats random melody fragments, when nobody is interacting with it.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Wie hunderte von Wasserkäfern auf Schall reagieren

Keine Ahnung, ob „Wasserkäfer“ im biologischen Sinne den hier im Englischen „Water Bugs“ entsprechen, aber darum geht es auch nur am Rande.

Der Backpacker Amy Lippus saß neulich in der kalifornischen Kaiser Wilderness an einem See, auf dem hunderte Insekten saßen. „Water Bugs“, „Wasserkäfer“ oder was auch immer. Immer wenn Amy „Hey“ rief, jedenfalls, reagierten die Insekten auf dem Wasser. Und wenn er nochmal „Hey“ rief reagierten sie wieder. Und wieder und wieder.

The insect reacting to the shout is the Water Boatman (Corixidae). The lake has very few, if any, fish in it, so a huge population of water bugs, mostly Corixidae (from what we could see). For whatever reason, the ones that happen to be on the surface when we shout shoot forward rapidly when they hear a loud voice. The ones that are underwater don’t react at all. They don’t react to a clap. The only thing that got a reaction out of them was shouting. They seemed to prefer “Hey!” You could actually “see” the speed of sound by watching their reaction propagate across the lake.


(Direktlink, via Laughing Squid)

Einen Kommentar hinterlassen