Zum Inhalt springen

Schlagwort: Tuning

Wie auf Speed: Papierschredder mit Austauschmotor

Papierschreddern kann eine mühsame Angelegenheit sein, weshalb diese mitunter wohl gerne auch an Praktikanten übergeben wird. Die Jungs von Morfars waren es wohl auch leid, immer wieder Zeit damit zu verbringen, am Schredder zu stehen und haben ihrem ein Update in Form eines leistungsfähigerem Austauschmotors verpasst. Jetzt geht das Dingen so ab, dass man Angst haben muss, dass die Fingerchen da mit reingeraten. Mit Krawatte hat man gleich alles verloren.


(Direktlink, via Sploid)

Einen Kommentar hinterlassen

Getuntes Fahrrad mit 80 km/h: Polizei stellt „Düsenschlitten“

(Foto: Polizei Dortmund)

In Nordrhein-Westfalen wurde ein 19-Jähriger mit einem von ihm aufgemotzten Fahrrad auffällig. Er fuhr auf dem mit mehr als als 80 km/h durch die Gegend und wurde von der Polizei gestellt. Angeblich wollte er mit dem Gefährt noch zum TÜV.

Die Einsatzkräfte nahmen daraufhin die Verfolgung des eigenwilligen Gefährts auf. An der „Bergpassage“ der Stockumer Straße in Richtung Rüpingsbach zeigte der Tacho des Streifenwagens 80 km/h an. Bergauf schaffte der Fahrer auf seinem Düsenschlitten 50 km/h – ohne zu treten. Und das auch noch ohne Helm.

Das Fahrrad wurde durch seinen Besitzer mit einem Hyperantrieb in Gestalt eines Zweitaktmotors ausgestattet. Die Reifen hatten nahezu kein Profil mehr. Das Fahrrad konnte mit gezogener Vorderrrad- und Hinterradbremse mühelos nach vorne geschoben werden. Mithin existierte „null“ Bremswirkung.

Der „Pilot“ des Vehikels, ein 19-Jähriger aus Witten, gab an, er habe sich über das Internet ein „Tuning-Paket“ bestellt. Dieses beinhaltete den 80-Kubik-Motor, Kupplung, Auspuff, Ritzel und eine Kette. Die Montage erfolgte im „Do it Yourself“- Verfahren. In der Hoffnung dem ganzen einen offiziellen Charakter (für den Düsenschlitten) zu verleihen, lieh sich der 19-Jährige bei einem Kumpel noch ein Versicherungskennzeichen. Einen Führerschein besitzt der Wittener aber trotzdem nicht.

Das Fahrrad mit „Tretunterstützung“ wurde sichergestellt.
(Danke, Bemme!)

3 Kommentare